Home  Forschung/Lehre

Zur Startseite

Suche
   Klinik      Patienteninfo      Forschung/Lehre      Veranstaltungen      Kontakt      Lageplan      Intern   
Tumorzentrum Vorpommern

FV Tumorbiologie




Publikationen / Impact factors




Preisverleihungen




Onko-Net-Vorpommern




Poisson distribution





Immunkompetenz im Alter (Prof. Dr. C. A. Schmidt)

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Commmunity Medicine, der Klinik für Innere Medizin C und der Arbeitsgruppe von Prof. Ratayczak, University of Louisville, Kentucky, USA untersuchen wir Veränderungen der Immunkompetenz im Alter. Wir vermuten, dass zwischen der T-Zell-Funktion und dem steigenden Krebsrisiko des älteren Menschen ein kausaler Zusammenhang besteht. Proben und Daten der „SHIP-Studie“ werden für diese Untersuchungen herangezogen. Weitgehend unverstanden sind die sich ändernden Funktionen des T-Zell-Immunsystems im Alterungsprozeß des Menschen. An den Proben und Daten der SHIP-Studie sollen hierzu bevölkerungsrepräsentative Untersuchungen durchgeführt werden. Obwohl es sehr früh zur Involution des Thymus kommt, ist eine nennenswerte Immun-Schwäche bzw. –Lücke im Alter nicht bekannt. Vollkommen unklar ist bisher, aus welcher Zellpopulation sich die naive T-Zellantwort des Erwachsenen ohne Thymus aufbaut. Dem Betreuer (Schmidt) ist es in enger Kooperation mit dem Deutschen Rheumaforschungs-Zentrum gelungen, eine Hypothese hierzu aufzustellen und experimentell zu untermauern (Kimmig et al., J. Exp. Med. 2002, 195,6). Es ist dann weiter in Greifswald gelungen, ähnliches auch im Maus-Modellsystem zu zeigen (Huehn et al., J. Exp. Med, 2004). Es gibt bzgl. der biologischen Bedeutung sehr viele offene Fragen. Diese sollen nach Rückkehr von Herrn Wanzeck aus den USA mit den Proben des Daten- und Materialbestandes der SHIP-Studie weiter bearbeitet werden. Der Aufenthalt des Mitarbeiters J. Wanzeck wird durch das BMBF-NBL3 Nachwuchsprogramm gefördert.

 



Aktuelles

Blickpunkt

zur StartseiteImpressum