Deutsches klinisches Kompetenzzentrum für genitale Sarkome und Mischtumoren (DKSM)

Allgemeines

Das Deutsche klinische Kompetenzzentrum für genitale Sarkome und Mischtumoren (DKSM) der Universitätsmedizin Greifwald, Klinik für Frauenheilkunde Geburtshilfe versteht sich als beratendes, forschendes, weiterbildendes und als behandelndes Zentrum für Sarkome des gesamten weiblichen Genitale.

 

Zentrale Leitung: Prof. Dr. med. M. Zygmunt, Direktor der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitätsmedizin Greifswald.

 

Leiter Beratungs- und Weiterbildungsportal und Promotions-und Forschungsgruppe genitale Sarkome (PFGS): Prof. Dr. G. Köhler.

 

Prof. Dr. med. M. Zygmunt
Prof. Dr. med. M. Zygmunt
Prof. Dr.med. G. Köhler
Prof. Dr.med. G. Köhler

Biometrische Bearbeitung: Institut für Bioinformatik an der Universitätsmedizin Greifswald: Prof. Dr. L. Kaderali, Direktor des Instituts, Dr. Neetika Nath, Dr. M. Vollmer

 

 

Prof. Dr. rer. nat. L. Kaderali
Dr. rer. nat. N. Nath
Dr. rer. nat. M. Vollmer

Mitglied des DKSM sind weiterhin Prof. Dr. M. Evert (Direktor des Instituts für Pathologie, Universitätsklinikum Regensburg) und Frau Dr. E. Evert (wiss. Mitarbeiterin des Instituts für Pathologie, Universitätsklinikum Regensburg).

Prof. Dr. M. Evert
Prof. Dr. M. Evert
Frau Dr. K. Evert
Frau Dr. K. Evert

Kooperationspartner des DKSM sind der Velener Arbeitskreis ambulantes Operieren (VAAO) und die Abt. Gynäkologie und Geburtshilfe des Krankenhauses Sachsenhausen/Frankfurt/M (Leiter CA Dr. P-A Hessler)

VAAO 2014
VAAO 2014
CA Dr. P-A Hessler
CA Dr. P-A Hessler