|  Über uns  |  Forschung  |  Aktuelles  |  Mitglieder  |  Rahmenbedingungen  |  Jobs  
News
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2009
Home
Kontakt
Impressum
Datenschutz
News 2011

Juni 2011 - Neuer Nachwuchsgruppenleiter für die Arbeitsgruppe Nanostruktur

Am 20. Juni 2011 fanden im Beisein von Vertretern des BMBF, einer externen Jury und Vertretern des ZIK HIKE die Auswahlgespräche in Berlin statt.

 

Von links: Herr Hiepe, BMBF; Herr Prof. Horn, Leipzig; Frau Prof. Helm, Greifswald; Herr Prof. Felix, Greifswald; Herr Prof. Weitschies, Greifswald; Herr Prof. Jahns, Würzburg; Frau Bernhardt, BMBF; Herr Prof. Waismann, Mainz; Herr Dr. Hundt, ZIK-HIKE, Greifswald; Herr Dr. Müller, ZIK-HIKE, Greifswald; Herr Dr. Husemann, PTJ



EHEC-Infektionen

Forschung im ZIK HIKE läuft an. Mehr zum Thema lesen Sie bitte hier.

 

März 2011 - Offizielle Einweihung des ZIK HIKE

Das ZIK HIKE Greifswald in der Fleischmannstr. 42-44 stellte sich der Öffentlichkeit vor. Am 9. März 2011 um 13:00 Uhr begann die Veranstaltung mit kurzen Übersichten zur Bedeutung der Zentren für Innovationskompetenz aus der Sicht des Bundes (Herr Hiepe) des Landes (Dr. Behrens) und der Universität (Rektor Prof. Dr. Westermann). Anschließend gab es Gelegenheit die Forschungseinrichtung zu besichtigen und sich über die vielseitigen technischen Möglichkeiten zu informieren. (mehr)

 

Erstes Statusseminar des ZIK HIKE

In den neuen Räumen des ZIK HIKE fand am 25. Februar 2011 das erste Statusseminar statt. Dazu haben am Vormittag von 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr die Mitarbeiter des ZIK HIKE ihre Forschung vorgestellt. Am Nachmittag fand die Sitzung mit dem Beirat des ZIK HIKE statt.

 

Februar 2011 - Nachwuchsförderpreis für die ZIK HIKE Forscherin Frau Krystin Krauel

Frau Krystin Krauel, Wissenschaftlerin im ZIK HIKE erhielt den Nachwuchsförderpreis der Gesellschaft für Thrombose und Hämostaseforschung. Diese Gesellschaft umfasst Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Nachwuchsförderpreis wird einmal jährlich vergeben.

 

Die zugrunde liegenden Arbeiten hat Frau Krauel in dem Fachjournal BLOOD veröffentlicht (Blood 2011;117(4):1370-1378).