Home  Neugeborenen-Hörscreening M-V

Zur Startseite

Suche
   Klinik      Patienteninfo      Forschung/Lehre      Veranstaltungen      Kontakt      Lageplan      Intern   
Neugeborenen-Hörscreening M-V

Neugeborenscreening

Cochlear Implant Centrum M-V

Witamy




Kontakt




Geburtskliniken in MV




Beteiligte HNO-Ärzte




Formulare




Richtlinien des GBA




Presse





Die folgenden Kennzahlen sind zur Qualitätssicherung und Bewertung der Effizienz des Hörscreenings durch das Zentrum vierteljährlich zu erheben:

Erfassungsrate:

  • Anzahl der gescreenten Kinder zur Anzahl der geborenen Kinder (pro Klinik, für M-V)
  • Anzahl der nicht gescreenten Kinder zur Anzahl der geborenen Kinder (pro Einzugsbereich, für M-V)
  • Anzahl der auffälligen, nicht zum Follow-up erschienenen Kinder (pro Geburtsklinik, für M-V)

Sensitivität, Spezifität und Prävalenz:

Die Test-Sensitivität bezeichnet den Anteil der hörgeschädigten Kinder, die den Test nicht bestehen und damit korrekt als hörgeschädigt erkannt werden. Für ein Screening muss die Sensitivität 100% sein.

Die Spezifität gibt den Anteil der Kinder an, die nicht hörgestört sind und den Test bestehen. Sie sollte 95% und mehr betragen. Das schließt ein, dass es Kinder gibt, die nicht hörgestört sind und den Test nicht bestehen, also fälschlich als schwerhörig angesehen werden. Die Differenz zu 100% enthält den Anteil der Kinder, die nachuntersucht werden müssen.

  • Anzahl der auffälligen Kinder zur Anzahl der geborenen Kinder (pro Klinik und für M-V)
  • Anzahl der auffälligen Kinder zur Anzahl der gescreenten Kinder (pro Klinik und für M-V)
  • Anzahl der nach der Volldiagnostik schwerhörigen Kinder bezogen auf die im Primärscreening auffälligen Kinder und bezogen auf die Gesamtgeburtenzahl  

Follow-up Rate und Ergebnisse:

  • Anzahl der nachuntersuchten Kinder in Bezug auf die im Primärscreening auffälligen Kinder (pro Geburtsklinik, pro Follow-up-Institution, für M-V)
  • Anzahl der Kinder mit Volldiagnostik im Follow-up, bezogen auf die im Primärscreening auffälligen Kinder (pro Geburtsklinik, pro Follow-up-Institution und für M-V)
  • Zeitnahe Liste der zum Follow-up nicht erschienen Kinder zur Rückmeldung in die Geburtskliniken (Liste aller 12 Wochen an Geburtskliniken, über die Zentrale)


Aktuelles

Blickpunkt

zur StartseiteImpressum