zur Universitaet
zur Startseite des Instituts
zur Universitaetsmedizin zum Lageplan English

Lehre an der Abteilung Allgemeinmedizin



Institut


Abteilung Methoden der Community Medicine


Abteilung Versorgungs- epidemiologie und Community Health


Abteilung SHIP-KEF


Abteilung Allgemeinmedizin

Leitung
Mitarbeiter
Lehre
Lehrärzte
Seminare
Blockpraktikum
OSCE / SP-Training
Querschnittsbereiche
Praktisches Jahr
Wahlpflichtfach
Famulatur
Projekte
Weiterbildung
Fortbildung
Doktorarbeiten
Publikationen
Fachtagung/Symposien
Links

Zweiter Abschnitt / 2. klinisches Jahr - OSCE-Prüfung / SP-Training

Schauspielpatiententraining

Warum sollten Sie am Schauspielpatiententraining teilnehmen?

 

Wir möchten Sie einladen, am fakultativen Unterrichtsangebot teilzunehmen. Das Schauspielpatiententraining bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähig- und Fertigkeiten in der Patientenkommunikation und bei Untersuchungen zu trainieren.

 

 

 

Aktuell: Beitrag im Nordmagazin - 03.04.2017 19:30 Uhr

Medizin-Studenten üben an Simulationspatienten

Die Uniklinik Greifswald will angehende Ärzte mit Simulationspatienten auf ihr Berufsleben vorbereiten. Die Studenten lernen dabei, in wenigen Minuten eine Diagnose zu stellen.

 

LINK Mediathek

 

 

 

 

Wie läuft das Schauspielpatiententraining ab?

 

Das Schauspielpatiententraining bietet Ihnen die Chance, realitätsnah das Arzt-Patienten-Gespräch zu üben. Sie dürfen mit qualifizierten, ehrenamtlichen Schauspielern das Anamnesegespräch trainieren. Im Anschluss bekommen Sie eine individuelle Leistungsbewertung von einem Lehrarzt.

Am Übungstermin werden Sie einer Gruppe zugewiesen, bestehend aus vier Studierenden und einem Lehrarzt. Während des Schauspielpatiententrainings durchläuft Ihre Gruppe vier verschiedene Übungsstationen. Pro Übungsfall stehen Ihrer Gruppe insgesamt 30 Minuten zur Verfügung. Das Feedback erfolgt unmittelbar nach jeder Übungseinheit.

 

Was ist vorzubereiten?

 

Bitte bringen Sie Ihren Arztkittel, Stethoskop und Untersuchungslampe mit.

Während des Schauspielpatiententrainings wird besonders auf folgende Details geachtet:

  • Begrüßen Sie den Patienten.
  • Stellen Sie sich mit Namen und Funktion vor.
  • Lassen Sie den Patienten (aus)reden.
  • Erfassen Sie das Patientenanliegen.
  • Verwenden Sie patientengerechte Sprache (keine Fachwörter verwenden oder diese erläutern).
  • Der rote Faden im Gespräch soll zu erkennen sein.
  • Erfassen Sie die Sozialanamnese.
  • Erfassen Sie gesundheitsfördernde und -hemmende Faktoren.
  • Fassen Sie wichtige Informationen zum Verständnis zusammen.
  • Stimmen Sie das weitere Vorgehen mit dem Patienten ab.

Übungssituation und Übungsfälle

 

Sie sind neue/r Ärztin/Arzt in Weiterbildung. In Ihre Sprechstunde kommen vier Patienten, die Sie bisher noch nicht kennen.

 

Beratungsanlass

Besonderes Lernziel

Zur Vorbereitung

 

 

Halsschmerzen

 

§  Patientenanliegen erfragen

§  Beratung zu Therapieoptionen

 

 

leitlinien.degam.de/index.php

 

Erhöhter Blutdruck

 

§  Risikofaktoren erfassen

§  Beratung zu Risiko- und Lebensstilfaktoren

 

 

leitlinien.degam.de/index.php

 

Müdigkeit

 

 

§  Patientenängste erfassen

§  PhQ2

 

 

 

https://www.degam.de/degam-leitlinien-379.html

 

Herzstolpern

 

§  Patientenängste erfassen

§  Diagnostische Strategie mit Patienten entwickeln

§  Beratung

 

 

 

 

 

Welche Termine werden angeboten?

 

Folgende Termine werden 2018 jeweils mittwochs in der Zeit von 14:30-17:30 Uhr angeboten:

06.06.2018

13.06.2018

20.06.2018

22.08.2018

26.09.2018

17.10.2018

 

 

Wie melden Sie sich an?

 

Die verbindliche Anmeldung erfolgt online über den eCampus, wir informieren Sie über den Zeitpunkt.

 

Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können oder tauschen wollen, melden Sie sich unverzüglich bis spätestens 48 h vor dem Termin in der Allgemeinmedizin. Sollte Ihre praktische Tätigkeit die Teilnahme nicht erlauben, aber Sie wünschen dieses, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

 

Die OSCE Prüfung

Die OSCE Prüfung findet voraussichtlich in der 45. KW vom 06.11. - 08.11.2019 statt.

Eine Nachbesprechung des OSCE-Prüfung für Studierende kann voraussichtlich am ....12.2019 um 18:00 Uhr im Seminarraum ... stattfinden.

 

 

Informationen zur OSCE Allgemeinmedizin 2018

 

Was ist die OSCE für eine Prüfung?

 

Die "Objective structured clinical examination"  - OSCE dient neben der Erfassung theoretischen Wissens v.a. der Prüfung praktischer und kommunikativer Fertigkeiten Medizinstudierender.

 

Die Prüfung besteht aus einem Stationsparkour, der fünf Stationen umfasst. Im Verlauf der Prüfung durchlaufen Sie alle Stationen. Die einzelnen Stationen beinhalten verschiedenste Aufgabenbereiche von Anamneseerhebung, Untersuchungen am Patienten, Befundinterpretationen bis hin zu Patientenmanagement.

 

Objektivität:

Jeder Prüfling durchläuft die gleichen Stationen und wird nach einem standardisierten Anforderungsprofil in Form von Checklisten beurteilt. Jeder erfüllte Punkt der Checkliste entspricht einem Punkt, der später in die Gesamtbewertung einfließt. Somit entscheidet der Prüfer nicht subjektiv über das Bestehen und Nichtbestehen, da die klinischen Fertigkeiten objektiv erfasst werden.

Strukturiertheit:

Jede Station umfasst einen spezifischen Aufgabenbereich. Bei Nutzung von Simulationspatienten wird durch eine detaillierte und klare Rollenanweisung gewährleistet, dass allen Prüflingen die gleichen Informationen während der Prüfungssituation gegeben werden und die Aufgabenstellung unter gleichen Bedingungen erfüllt werden kann.

Klinische Untersuchung:

Während der OSCE wird die praktische Anwendung klinischen und theoretischen Wissens geprüft. Sollte theoretisches Wissen erforderlich sein, z.B. Beantwortung einer Prüfungsfrage, dann wird diese Frage standardisiert und an jeden Prüfling gestellt.

 

 

Eine Rückmeldung an den Prüfling ist im Rahmen einer OSCE-Prüfung nur in Form von Noten angedacht.

 

 

Anmeldung zur OSCE 2018

 

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über den eCampus voraussichtlich im Zeitraum 15. - 19.10.2018.

 

Die Prüfung absolvieren Sie im Zeitraum vom 07.11.2018 bis 09.11.2018 in den Räumen des Lehr- und Lernzentrum „begreifbar“, Fleischmannstraße 42.

 

Bringen Sie bitte Folgendes zur Prüfung mit:

  • aktuellen Studierendenausweis
  • Personalausweis
  • Arztkittel/Kasak
  • Stethoskop
  • Reflexhammer
  • Kugelschreiber

Bis spätestens 01.11.2018 geben Sie bitte das ausgefüllte Logbuch zum Blockpraktikum Allgemeinmedizin sowie die Bestätigung des Lehrarztes im Sekretariat der Abteilung Allgemeinmedizin ab (Fleischmannstr. 6 (Eingang auf der Rückseite), Raum 123 oder Briefkasten)

 

 

Informationen zur Vorbereitung der OSCE Prüfung

 

Ablauf

Sie werden verschiedene Prüfstationen nacheinander durchlaufen. Jeder Studierende muß fünf Prüfungsstationen mit Simulationspatienten absolvieren. An jeder Station erhalten Sie einen schriftlichen Arbeitsauftrag, den es in 10 Minuten zu erfüllen gilt.

Die Bewertung erfolgt durch einen beisitzenden Prüfer anhand einheitlich festgelegter (standardisierter) Checklisten. Die Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse erfolgt ca. 2 Wochen nach der Prüfung.

 

 

Prüfungsthemen

Da sich die Blockpraktika in den einzelnen Lehrarztpraxen hinsichtlich der Patienten und Krankheitsfälle unterscheiden, wir Ihnen aber eine einheitliche Vorbereitung auf die OSCE bieten möchten, werden Ihnen die Prüfungsthemen vorab bekannt gegeben.

 

Bereiten Sie sich auf folgende Themen vor:

  • Husten
  • Diabetes
  • Brustschmerz
  • Rückenschmerz
  • Bauchschmerz

 

Beratungsanlass

 

 

Aufgabe

 

Zur Vorbereitung

Husten

        Erheben einer problemorientierten Anamnese und fokussierte körperliche Untersuchung

        Therapeutische Entscheidung / Beratung

DEAGM Leitlinie Husten

https://tinyurl.com/yb22jmq9

Diabetes

        Erheben einer problemorientierten Anamnese und fokussierte körperliche Untersuchung

        Erfassen der Symptome sowie Überprüfung der notwendigen Untersuchungen und Maßnahmen für die Langzeitbetreuung von Diabetikern

        Erfassen der emotionalen Situation (Sorgen, Ängste) des Patienten

      Blutdruckmessung und Fußuntersuchung müssen nicht gemacht werden

       Therapeutische Entscheidung / Beratung

Videotutorial auf dem eCampus

Handout auf dem eCampus

Kurzversion LL Diabetes

https://tinyurl.com/ybk4hpnn

Brustschmerzen

      Erheben einer problemorientierten Anamnese und fokussierte körperliche Untersuchung

       Therapeutische Entscheidung

DEGAM Leitlinie Brustschmerz

https://tinyurl.com/y74tuno6

Rückenschmerzen

       Erheben einer problemorientierten Anamnese und fokussierte körperliche Untersuchung

       Therapeutische Entscheidung

 

Video mit Eckart von Hirschhausen

https://www.youtube.com/watch?v=pFyR4vr0VFA

NVL Kreuzschmerz https://tinyurl.com/y7uqyrhf

Artikel im eCampus

Bauchschmerzen

        Erheben einer problemorientierten Anamnese und fokussierte körperliche Untersuchung

       Therapeutische Entscheidung

 

 

Großen Wert legen wir auf leitlinienorientiertes Arbeiten.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Abteilung Allgemeinmedizin, Frau Heidrun Vietzke.

 

 


NEWS
Impressum      Datenschutz      Sitemap      Drucken