zur Universitaet
zur Startseite des Instituts
zur Universitaetsmedizin zum Lageplan English

Ambulante hausärztliche Versorgung chronisch niereninsuffizienter, nicht dialysepflichtiger Patienten



Institut


Abteilung Methoden der Community Medicine


Abteilung Versorgungs- epidemiologie und Community Health


Abteilung SHIP-KEF


Abteilung Allgemeinmedizin

Leitung
Mitarbeiter
Lehre
Maritime Medizin
Famulatur
Projekte
Weiterbildung
Fortbildung
Doktorarbeiten
Publikationen
Fachtagung/Symposien
Links

Ambulante hausärztliche Versorgung chronisch niereninsuffizienter, nicht dialysepflichtiger Patienten

Leitung: Prof. Dr. Jean-François Chenot, MPH / Prof. Dr. Sylvia Stracke, MME

 

Teilprojekt 1

In mit der Abt. Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Greifswald kooperierenden Hausarztpraxen sollen prospektiv Patienten mit erhöhten Kreatininwerten erfasst werden. Ziel ist es, insgesamt 500-700 Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz zu identifizieren und deren Versorgung in den letzten 12 Monaten zu untersuchen und zu bewerten.

 

Teilprojekt 2

In einem weiteren Teilprojekt sollen in drei Fokusgruppen mit jeweils 6 bis 8 Hausärzten die Schnittstelle vom Hausarzt zum Nephrologen mit Leitfragen diskutiert werden.

 

Teilprojekt 3

Im längsschnittlichen Verlauf soll die Versorgung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz untersucht werden. Hierzu wird der 10-Jahresverlauf (2002-2013) der Abrechnungsdaten und der labormedizinischen Untersuchungen aus der populationsbasierten Kohortenstudie SHIP (Study of Health in Pomerania) ausgewertet. Insgesamt liegen Daten von ca. 4000 Patienten vor, von denen ca. 10% eine Nierenfunktionsstörung aufweisen.

 

Teilprojekt 4

Erstellung einer Handlungsempfehlung für Hausärzte (S2k bzw. S3 Leitlinie der Fachgesellschaften DGfN und DEGAM) für die Langzeitbetreuung von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz und ein Qualitätsindikatoren-Set zur Messung der ambulanten Versorgungsqualität nicht dialysepflichtiger Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz.

 

Beteiligte Institutionen:

  • Institut für Community Medicine, Universitätsmedizin Greifswald
    • Abteilung für Allgemeinmedizin
    • Bereich Nephrologie, Dialyse und Hochdruckkrankheiten der Klinik für Innere Medizin A, Universitätsmedizin Greifswald
  • Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg Vorpommern

 

Förderung

 

 

 


NEWS
Impressum      Datenschutz      Sitemap      Drucken