zur Universitaet
zur Startseite des Instituts
zur Universitaetsmedizin zum Lageplan English

PAKt-MV



Institut


Abteilung Methoden der Community Medicine


Abteilung Versorgungs- epidemiologie und Community Health


Abteilung SHIP-KEF

Leitung
Lehre
Mitarbeiter
Projekte
NAKO
PAKt-MV
Publikationen
Downloads
Links

Abteilung Allgemeinmedizin


PAKt-MV mobil. Das Akronym steht für "mobile Prävention und Gesundheitsförderung für Arbeitnehmer zur Reduktion von Krankheitstagen und Berufsunfähigkeit durch Motivation und Verhaltensänderung". Ziel ist die mobile betriebliche Prävention von Krankheiten bei Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen in unserem Flächenland. Unser Motto ist, dass Präventionsangebote im arbeitenden Alltag der Menschen angeboten werden müssen. Das Projekt umfasst mobile Gesundheits‐Check-Ups mit Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen sowie darauf aufbauende Präventionsangebote und Motivationsstrategien.

 

Die wissenschaftliche Begleitung des Projektes trägt der Erfordernis Rechnung, die Wirksamkeit von Gesundheitsdienstleistungen empirisch nachzuweisen, um Erfolgsaussichten und Risiken angemessen bewerten zu können. Erfolgreiche Check‐Ups müssen Personen mit einem erhöhten Krankheitsrisiko ausreichend sicher identifizieren und anschließend mit individualisierten Interventionen geeignet unterstützen. Dies stellt erhebliche Anforderungen an:

  1. eine hohe Messgenauigkeit der verwendeten Technologien bei hohem Kostendruck. Relevante Informationen zur individuellen Gesundheit und zu Gesundheitsrisiken müssen einem effizienten Untersuchungsprogramm generierbar sein.
  2. leistungsfähige Prognosemodelle zur Identifizierung von Personen mit erhöhtem Gesundheitsrisiko.
  3. effiziente Interventionen als Reaktion auf ermittelte Gesundheitsrisiken.
  4. Kontextabhängige Motivationsstrategien, um eine hohe Adhärenz zu erzeugen.

 Eine Besonderheit des Projektes ist, dass Studienergebnisse der Greifswalder bevölkerungsbezogenen Study of Health in Pomerania (SHIP) dazu dienen, Ergebnisse aus den Gesundheits‐Check‐Ups auf Basis der Gesundheitsdaten der Referenzbevölkerung zu interpretieren und dadurch bessere Vorhersagen zu ermöglichen.

 

Die in diesem Projekt erhobenen Daten werden unter strikter Beachtung der Vorgaben des Landesdatenschutzes und der Rahmenbedingungen des Datenschutzkonzeptes am Institut für Community Medicine umgesetzt.

Das Projekt PAKt-MV mobil wird vom Ministerium für Arbeit, Wirtschaft und Gesundheit des Landes M-V und der Europäischen Union (EFRE) gefördert. [Kennzeichen GW-16-0003 & GW-16-0008]

 

Projektleiter sind  Prof. Dr. Reiner Biffar, Poliklinik für zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und klinische Werkstoffkunde (Schwerpunkt Prävention) und Prof. Dr. Carsten Oliver Schmidt, Abt. klinisch epidemiologische Forschung Institut für Community Medicine (Schwerpunkt Methodik)


NEWS
Impressum      Datenschutz      Sitemap      Drucken