Universität Greifswald   Webmail   UMG Intern   |   English   Deutsch   |   
|  Patienten/Besucher  |  Ärzte/Zuweiser  |  Forschung  |  Studium  |  Ausbildung  |  Ausschreibungen  |  Presse  |  Kontakt  
Home    Patienten/Besucher    Patienteninformationszentrum    Klinikaufenthalt    Ambulante Operationen













 

Ambulante Operationen

Der Gesetzgeber fordert aus Kostengründen, dass bestimmte operative Eingriffe als „Ambulante Operationen“ durchgeführt werden sollen, wenn der Gesundheitszustand des Patienten dies erlaubt, d.h. Aufnahme, Operation und Entlassung finden an einem Tag statt. Damit sollen teure Krankenhausübernachtungen entfallen.

 

Wird bei Ihnen eine „Ambulante Operation“ geplant, so müssen Sie in der Regel vor dem OP-Termin einmal ambulant für die notwendigen Aufklärungsgespräche in die Klinik kommen. Für den Eingriff selbst müssen Sie dann erst am OP-Tag in der Klinik erscheinen. Bei medizinischer Unbedenklichkeit werden Sie nach dem Eingriff in der Regel am gleichen Tag wieder entlassen. Bei medizinischer Notwendigkeit kann aber auch ein kurzer stationärer Aufenthalt sinnvoll werden (z.B. um sich von der Narkose richtig auszuschlafen).

 

Beim ambulanten Operieren ist ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet. Die übliche Überwachung findet hier genauso statt wie bei stationären Patienten.

Aktuelle Patienteninfos



Blickpunkt



Direktlinks



    Home     Impressum     Datenschutz     Sitemap     Seite drucken    Seitenanfang