Universität Greifswald   Webmail   UMG Intern   |   English   Deutsch   |   
|  Patienten/Besucher  |  Ärzte/Zuweiser  |  Forschung  |  Studium  |  Ausbildung  |  Ausschreibungen  |  Presse  |  Kontakt  
Home    Zentrale Dienste    Pflegevorstand    Praxisanleitung    Allgemeines









Allgemeines




Team




Feedbacksystem




Intern




Berufliche Schule



 

 

Praxisanleitung - Ausbildung an der Universitätsmedizin Greifswald

Universitätsmedizin Greifswald

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Pflegedirektion - Praxisanleiter

Fleischmannstraße 6

17475 Greifswald

 

 

Download:

 

 

An der Beruflichen Schule der Universitätsmedizin werden insgesamt 100 Schüler jährlich, in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw Gesundheits- und Kinderkrankenpflege ausgebildet.

Zur Optimierung der Ausbildungssituation findet eine stetige Vernetzung und Verzahnung von praktischen Ausbildungsanteilen statt. Dieser Ansatz ermöglicht eine gründlichere Vorbereitung auf die Praxiseinsätze auf den Stationen. Während der Praxisphasen werden die Auszubildenden durch die Praxisanleitung betreut.

Die Praxisanleitung ist ein didaktisches Mittel in der berufsbezogenen Ausbildung und kommt in den Praxisphasen zum Einsatz. Sie ist das Anbieten von Information, Meinungen und Empfehlungen auf der Grundlage eigner professioneller Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Praxisanleitung ist somit das Bindeglied zwischen Theorie und Praxis.

Mit dem in Krafttreten des neuen Krankenpflegegesetzes am 16.Juli 2003 wurde die Praxisanleitung vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Um dem neuen rechtlichen Vorschriften und dem qualitativen Anforderungen gerecht zu werden hat das Universitätsklinikum Rahmenbedingungen für die Praxisanleitung geschaffen. 

Am Klinikum erfolgt die Anleitung durch Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, welche über eine berufspädagogische Weiterbildung verfügen.
Die Schüler werden unter Beachtung der Anforderungsschwerpunkte gezielt strukturiert angeleitet.

 

 

Strukturen der Praxisanleitung

  • Transfertage ( Lernortkooperation )
  • Einzel und Gruppenanleitung
  • begleitendes Arbeiten
  • Schüler leiten eine Schicht
  • Ausbildungsstation

 

Die Zusammenarbeit der Stationen mit den Praxisanleiter und den Lehren der Beruflichen schule ist, um dem Ziel gerecht zu werden innovativ und qualitativ hochwertig auszubilden, von großer Bedeutung.

Zur Intensivierung der Kooperation wurden folgende Plattformen etabliert.

  • Pflegestammtisch für Ausbildung
  • Mentorentreffen
  • Fortbildungen für Mentoren

Zur Evaluation der praktischen Ausbildung wurde am UKG ein Feedbacksystem etabliert.
Ziel ist es, die Schüler innovativ und hochwertig auszubilden.

 

Aktuelles



Blickpunkt



Direktlinks



    Home     Impressum     Datenschutz     Sitemap     Seite drucken    Seitenanfang