Bereiche - Klinik für Anästhesiologie - Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin

Notfallmedizin

Die Universitätsmedizin Greifswald ist Leistungserbringer im öffentlichen Rettungsdienst. Dabei trägt die Klinik für Anästhesiologie den gesamten Anteil der personellen Besetzung der Notarztstützpunkte der Boden- und Luftrettung.

 

Auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages zwischen der Universität und den Gebietskörperschaften, stellt die Klinik die Ärztliche Leitung Rettungsdienst für den Landkreis Vorpommern-Greifswald.

 

Zur Bewältigung von Großschadensereignissen im Umkreis der Universitäts- und Hansestadt Greifswald wurden ebenfalls ausschließlich aus dem Pool der Notärzte der Klinik für Anästhesiologie, Leitende Notärzte (LNA) bestellt.

 

Die Klinik für Anästhesiologie ist federführend für die Organisation des innerbetrieblichen Rettungsdienstes des Klinikums zuständig. Dabei sind insbesondere das Notfallalarmierungssystem Herzalarm, die notfallmedizinische Fortbildung des medizinischen Personals und die zentrale Ausstattung der Kliniken mit Notfallausrüstungen und -medikamenten zu nennen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die studentische Ausbildung auf dem Gebiet der Notfallmedizin. Über die Klinik werden sämtliche Lehrveranstaltungen des Querschnittsbereiches 8 „Notfallmedizin“ koordiniert bzw. veranstaltet.