Interdisziplinäre Schmerztherapie an der Universität Greifswald

Die Abteilung für interdisziplinäre Schmerztherapie der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin betreut Patienten mit allen akuten und chronischen Schmerzerkrankungen in verschiedenen Arbeitsbereichen.

 

Bereiche der interdisziplinären Schmerztherapie

  • Schwerpunkt der Arbeit unserer Hochschulambulanz ist die multimodale Diagnostik und Therapie chronischer Schmerzen sowie die Therapie von Akut- und Tumorschmerzen.
  • Aufbauend auf einer sorgfältigen interdisziplinären Diagnostik bieten wir tagesklinische multimodale Behandlungen in schmerztherapeutischen Gruppenprogrammen an.
  • Für Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen, die sich in stationärer Behandlung an der Universität Greifswald befinden, gibt es die Möglichkeit, durch unseren Konsildienst mitbehandelt zu werden.
  • In Kooperation mit der Abteilung für Physikalische Medizin und Rehabilitation der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie werden stationäre multimodale Programme durchgeführt.
  • Perioperativ oder bei unerwarteten Schmerzverläufen werden Patienten durch den Akutschmerzdienst betreut.

 

 

Welche Schmerzerkrankungen werden von uns behandelt?

  • Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates:
    • Schmerzen der Wirbelsäule
    • Gelenk und Muskelschmerzen
  • Nervenschmerzen
    • nach Nervenverletzungen
    • Komplex regionale Schmerzsyndrome (CRPS)
    • Zosterneuralgie
    • Polyneuropathien
    • Phantom und Stumpfschmerzen
    • Zentrale Schmerzen
  • Kopf und Gesichtsschmerzen
    • Spannungskopfschmerzen
    • Migräne
    • Trigeminusneuralgien
    • Gesichtsschmerzen,
  • Viszerale Schmerzen
  • Schmerzen bei Gefäßerkrankungen
  • Tumorschmerzen
  • Generalisierte Schmerzen ohne eindeutig fassbaren körperlichen Befund
    (somatoforme Schmerzstörung)

 

 

AKTUELLES