Abteilung für interdisziplinäre Schmerztherapie und Schmerzambulanz

Fortbildungen

Regelmäßige Veranstaltungen

Die seit 1994 etablierte offene Schmerzkonferenz findet regelmäßig einmal im Monat, jeweils am zweiten Donnerstag um 18:15 Uhr in der Tagesklinik für Schmerztherapie in der Wollweberstraße 1 statt.

Es werden Fortbildungen zur Schmerztherapie durchgeführt und PatientInnen, deren Schmerzbehandlung Probleme bereitet, einem interdisziplinären Kreis von ärztlichen und psychologischen Kollegen vorgestellt sowie die therapeutischen Möglichkeiten in diesem Rahmen diskutiert.

Wenn Sie einen Schmerzpatienten vorstellen möchten oder Wünsche betreffs eines bestimmten Fortbildungsthemas haben, freuen wir uns über eine Information.

Die offene interdisziplinäre Schmerzkonferenz ist eine von den anästhesiologischen und algesiologischen Fachverbänden und den Berufsverbänden der Psychologen anerkannte Veranstaltung und wird mit 3 Zertifizierungspunkten der LÄK Mecklenburg-Vorpommern bewertet.

 

Wenn Sie einen Schmerzpatienten vorstellen möchten oder Wünsche betreffs eines bestimmten Fortbildungsthemas haben, freuen wir uns über eine Information.

(Kontakt: henrike.manthey@uni-greifswald.de)



Interdisziplinäres Spineboard

jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat 16:00 Uhr

in dem Besprechungsraum der Radiologen

Kontakt über OA J.-U. Müller Neurochirurgie (muellju@uni-greifswald.de)


Akutschmerzkurs der DGSS

jeweils im Januar

genauere Informationen finden Sie im Flyer und Themenplan

(Kontakt: muellere@uni-greifswald.de)

Hospitationen

Hospitationen

In der Schmerzambulanz sind Hospitationen für Ärzte, Psychologen, Studenten (Famulaturen und Praktisches Jahr) und Kollegen aus der Pflege möglich.

Weiterbildung

Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“

Die Weiterbildungsbefugnis der ÄK Mecklenburg-Vorpommern liegt für 12 Monate vor

(Kontakt für Weiterbildung und Hospitationen: sadler@uni-greifswald.de )


Psychologe im Praktikum

Für unsere Einrichtung liegt eine Ermächtigung für jeweils 6 Monate und 12 Monate Weiterbildung in der „Verhaltenstherapieausbildung“ für Psychologen vor.

(Kontakt Institut für Medizinische Psychologie, Leitung Prof. Hannich)


Schmerzmentorenausbildung

in Gemeinschaft mit der IBF der UMG

genauere Informationen finden Sie im Flyer 

(Kontakt: reschulz@uni-greifswald.de)


Lehre in der Schmerztherapie Querschnittsbereich 14

Laut der neuen Approbationsordnung wurde der Querschnittsbereich 14 „Schmerzmedizin“ in die Lehre mit aufgenommen und ist ab 2016 Pflicht für die Staatsexamensprüfung.

Unter der Leitung des Bereiches der Interdisziplinären Schmerztherapie wurde für die Universitätsmedizin Greifswald dieser Querschnittsbereich etabliert.

Seit WSS 2015/16 gab es 14 Vorlesungen zu schmerztherapeutischen Themen und Seminare im Sinne des problemorientierten Lernens zu den Themen Kopfschmerz, neuropathische Schmerzen und ein Praxisseminar Physikalische Medizin.


Weitere Informationen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis der Universitätsmedizin Greifwald

AKTUELLES