Ambulante OP

Ambulantes Operieren vor stationären Behandlungen ist die neue Medizin!
Die Kinderchirurgie bietet Ihnen ein breites Behandlungsspektrum an ambulanten Operationen an. Zur Qualitätssicherung führen wir ambulante Operationen erst ab dem 1. Lebensjahr durch.

Beispiele:

  • Leistenbruch
  • Hodenhochstand 
  • Phimose
  • Materialentfernungen
  • Nabelbruch
  • Entfernung von Hautanhängseln, kleiner Tumoren und Fremdkörper
  • Hydrocele

 

Die minimalinvasiven Eingriffe und die Betreuung der Bezugspersonen führen aus unserer Erfahrung zum schnelleren Heilungsprozess.
Die medizinische Versorgung findet bei uns in der kinderchirurgischen Ambulanz durch erfahrene professionelle und ausgebildete Schwestern statt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Für weitere Informationen können Sie unter folgendem Punkt unser Merkblatt einsehen: Informationsblatt amb. Operationen