Spezialsprechstunden

Plastische und rekonstruktive Kinderchirurgie:

 

 

 

Prof. Dr. Barthlen

 

Tel. Anmeldung 03834 86-7022

Sprechzeiten: Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

Abstehende Ohren oder die Vergrößerung der Brustdrüse beim pubertierenden Jungen (idiopathische Gynäkomastie) sind Beispiele für an sich harmlose Abnormitäten, die jedoch zu psychischen Problemen bereits im Kindesalter führen können.

Zusammengewachsene oder überzählige Finger und Zehen (Syndaktylie, Hexadaktylie) sollten frühzeitig korrigiert werden, um eine normale Entwicklung von Händen und Füssen zu ermöglichen. Entstellende oder funktionsbehindernde Narben nach Operationen und thermischen Verletzungen, Narbenhernien, große Muttermale (Naevi) und Tierfellnaevi bedürfen einer diffizilen Therapie. Wunden von Verbrennungen und Verbrühungen, von der kleinen Brandblase bis zur großflächigen Nekrose, werden bei uns stadiengerecht und nach modernsten Therapieprinzipien behandelt. Dadurch kann in vielen Fällen die Narbenbildung deutlich vermindert werden.

 

Wir beraten Sie kompetent und offen über Indikation, technische Durchführung und Erfolgsaussichten von plastischen Eingriffen im Kindesalter.

 

 

 

 

  • Zurück zur Übersicht