Niklas wurde am 21.03.2012 in Leipzig geboren. Alles war in Ordnung, bis er 6 Monate später einen Krampfanfall erlitt. Es war schrecklich, und ich musste den Notarzt rufen. Sie fuhren mit uns in das nächstgelegene Krankenhaus, wo wir sofort auf die Intensivstation kamen. Niklas wurde an sehr viele Kabel angeschlossen. Es erfolgten unzählige Untersuchungen und Blutentnahmen. Der Blutzucker hatte eine Wert von 1,7, welcher auch den Anfall erklärte, jedoch die Ursache war unbekannt. Auch nach der Nahrungsaufnahme, war der Blutzucker nicht im gewünschten Bereich. Er bekam Glucose, die Abstände der Mahlzeiten wurden verkürzt und zusätzlich mit Maltodextrin angereichert. Das Problem jedoch war, dass Niklas das Essen verweigerte und nach den Mahlzeiten oft erbrach. Wir waren sehr verzweifelt. Es stellte sich heraus, dass ein Hyperinsulinismus bestand. Deshalb bekam er Diazoxid, welches selbst in der höchsten Dosierung nicht den gewünschten Erfolg brachte. Auf Grund dessen wechselten wir das Krankenhaus, wo er ein neues Medikament (Octreotid) bekam, welches den Blutzuckerspiegel langsam stabilisierte. Wieder wurden mehrere Blutentnahmen und Tests durchgeführt, auch diesmal bei meinem Mann und mir. Etwa nach 3 Wochen erhielt ich die Nachricht, dass anhand der Genetik feststand, dass es sich sehr wahrscheinlich um eine fokale Form handelt und operiert werden kann. Uns fiel ein Stein vom Herzen. Ein PET-CT, welches nur in Berlin durchgeführt werden konnte, brachte die Bestätigung aller Untersuchungen. Auch zeigte es, wo sich die fehlgesteuerten Zellen in der Bauchspeicheldrüse befanden. Wieder hatten wir Glück. Die Zellen lagen günstig, so daß der Eingriff zu hoher Wahrscheinlichkeit laparoskopisch durchgeführt werden konnte. Wir fuhren in die Universität Greifswald, wo Niklas Ende November von Professor Barthlen erfolgreich operiert wurde. Alles verlief so gut, dass wir bereits nach 2 Wochen nach Hause fahren konnten. Niklas ist heute ein aufgeweckter, gesunder Junge und ich kann nicht in Worte fassen, wie dankbar ich allen Ärzten und Schwestern für ihre auch emotionale Hilfe bin.

Home    Impressum    Datenschutz    Sitemap    Zobrazenie pre tlač    Späť na začiatok