Home  Klinik  Neonatologie/Intensivmedizin

Zur Startseite

Suche
   Klinik      Eltern/Patienten      Forschung      Lehre      Veranstaltungen      Kontakt      Lageplan      Intern   
Klinik für Kinderchirurgie

Community Medicine

Neugeborenen-Hörscreening

Kinderschutzgruppe der UMG

Notdienst




Klinikleitung




Lehrkörper/Mitarbeiter




Poliklinik




Allgemeine Pädiatrie




Pädiatr. Onkologie/Hämatologie




Neuropäd./Stoffwechselerkrank.




Neonatologie/Intensivmedizin



Leitung und Sekretariat

Stationen

Behandlungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

SNiP-Studie

Spez. Info zur Neonatologie

Spez. Info zur Pädiatrischen ITS

Perinatalzentrum M-V Ost

Presse


Kooperationen




Stellenausschreibungen




Geschichte





Liebe Leser,

 

ich danke Ihnen herzlich für Ihr Interesse an der Homepage unserer Abteilung Neonatologie/Kinderintensivmedizin.

 

Seit Januar 2010 hat unser Perinatalzentrum Level 1 (höchste Stufe) mit dem Umzug der Abteilung Neonatologie/Pädiatrische Intensivmedizin in das neue Klinikum seine volle Funktionstüchtigkeit erreicht.

 

Durch die unmittelbare Nachbarschaft von Kreißsaal und Neugeborenen-Intensivstation sowie moderne Inkubatortechnik (Brutkästen) ist eine moderne sanfte Pflege der jährlich etwa 300 Früh- und Neugeborenen - davon bis zu 50 Frühgeborene unter 1500 g -  gesichert.

 

Fachärzte mit der Schwerpunktbezeichnung Neonatologie und Schwestern mit der Qualifikation für Kinderintensivmedizin und Anästhesie garantieren rund um die Uhr eine fachlich hochqualifizierte Betreuung der kleinen Patienten. Das Spektrum wird insbesondere durch die benachbarten Kliniken für Kinderchirurgie und Augenheilkunde komplettiert.

 

Daneben wird besonderer Wert auf einen engen Kontakt von Mutter und Kind sowie die Förderung des Stillens gelegt. Für einen problemlosen Übergang in die Häuslichkeit stehen 4 Mutter-/Kind-Einheiten zur Verfügung. Für die Lösung sozialer Probleme besitzt die Abteilung einen eigenen Sozialdienst.

 

Stoffwechsel- und Hörscreening, Ultraschalluntersuchungen von Kopf, Nieren und Hüfte sowie die fachspezifische kardiologische Betreuung gehören zum umfassenden Vorsorgepaket für jedes Neugeborene. Problempatienten werden in einer Frühgeborenen- und neuropädiatrischen Sprechstunde weiter betreut.

 

In der modern ausgerüsteten Kinderintensivstation werden jährlich etwa 350 schwerstkranke Patienten vom Säuglings- bis zum Jugendalter aller Fachgebiete versorgt. Bei Akutproblemen stehen qualifizierte Konsiliarärzte bettseitig zur Verfügung.

 

Darüber hinaus betreut die Abteilung für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin 24 Stunden täglich den regionalen Abholdienst für alle Risikoneu- und Frühgeborene sowie pädiatrische Patienten, die einer akuten intensivmedizinischen Behandlung bedürfen. Auch die Notfallaufnahme in unserer Poliklinik wird von der Abteilung rund um die Uhr qualifiziert versorgt.

 

Unsere klinische Forschung befasst sich vorwiegend mit Fragen der Erstversorgung im Kreißsaal, der Infektionsfrüherkennung, der Ernährung, Gewichtsentwicklung und der Schmerzbehandlung bei Frühgeborenen. Zudem besitzt die Qualitätssicherung unserer Arbeit einen hohen wissenschaftlichen Stellenwert..



Aktuelles

Blickpunkt

zur StartseiteImpressumzur Sitemap