Home  Fachrichtungen  Diätassistenz

Zur Startseite

Suche
   Berufliche Schule      Fachrichtungen      Unterkunft      Schulverein      Links      Kontakt      Intern   
Bewerbungen

Über Greifswald




Gesundheits- und Krankenpflege




Gesundheits- u. Kinderkrankenpfl.




Orthoptik




Diätassistenz




MTLA




Logopädie




Medizinische Dokumentation





Berufsbild und Tätigkeitsmerkmale

Der Beruf der Diätassistentin / des Diätassistenten wird künftig an Bedeutung gewinnen, da immer mehr Krankheiten auch auf Ernährungsfehler zurückzuführen sind. In der Ausbildung werden vielfältige Kenntnisse und Fertigkeiten erworben, die zu qualifizierter Arbeit befähigen.

Diätassistenten stellen genau auf die Krankheit abgestimmte Ernährungsrichtlinien zusammen, berechnen die Mengen der Lebensmittel, errechnen die Inhaltsstoffe, führen Preiskalkulationen durch und bereiten die Diäten z. T. selbst zu. Der Kontakt mit den Patienten ist Grundlage für deren optimale Ernährung. Diätassistenten sind sachkundige Partner des Arztes, sie sind auch für die Umsetzung der Ernährungsvorschriften verantwortlich.

Große Bedeutung hat die Ernährungsberatung. Der Patient soll fachlich genau, einfühlsam und individuell über seine Ernährung informiert werden.

Diätassistenten können in Krankenhäusern, Altenheimen, Kureinrichtungen, bei Krankenkassen als Berater arbeiten, sie können aber auch als selbständiger Ernährungsmedizinischer Berater oder in Lehre und Forschung tätig werden.

 

 

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Realschulausbildung oder eine gleichwertige Ausbildung (gute Leistungen)
  • die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs (ärztlicher Nachweis erforderlich)
  • Vorlage eines Amtsärztlichen Gesundheitszeugnisses nach Bundesseuchengesetz 17 u. 18 

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung dauert drei Jahre (Vollzeit / keine Umschulungsmaßnahme) und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.

 

 

Theoretischer und praktischer Unterricht in den Fächern

 

Anatomie/Physiologie, Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Biochemie, Diätetik, Allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Hygiene und Toxikologie, Ernährungswirtschaft, Ernährungspsychologie, Diät- und Ernährungsberatung, Erste Hilfe, Fachenglisch, Krankenhausbetriebslehre, Informatik, Berufs-, Gesetzes- u. Staatsbürgerkunde, Koch- u. Küchentechnik, Organisation des Küchenbetriebes, Allgemeine und diätetische Küchentechnik

 

 

Praktische Ausbildung

 

Praktika werden in Küchen von Kliniken und Gesundheitseinrichtungen durchgeführt. Die Tätigkeit erstreckt sich auf die Zubereitung von Vollkost und Diätspeisen u. -gerichten, Speiseplangestaltung, Berechnung der Inhaltsstoffe, Umgang mit dem Computer, Planung und Verbrauch von Lebensmitteln, Umsetzung der Kenntnisse in Ernährungs- und Diätberatungen.

Ebenso wird ein Pflegepraktikum in einer Klinik absolviert.

 

Vergütung

Die Schüler können Schüler- BAföG erhalten, dieses ist bei dem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung am Heimatort zu beantragen.

 

Wohnunterkunft

Bei Bedarf können Sie einen Schlafplatz im Wohnheim, das der Beruflichen Schule am Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald angeschlossen ist, beantragen (Selbstverpflegung).

 

Bewerbungen

Nächster Ausbildungsbeginn

 

1. September des Kalenderjahres

 



Aktuelles

Blickpunkt

zur StartseiteImpressumzur Sitemap