Home  Klinik  Geschichte

Zur Startseite

Suche
   Klinik      Patienteninfo      Forschung/Lehre      Veranstaltungen      Kontakt      Lageplan      Intern   
RSZ Greifswald




Arbeitsbereiche




Diagnostik




Therapie




Lehrkörper/Mitarbeiter




Geschichte





1969_ Berufung von Prof. HJ Correns/Jena nach Greifswald (1974->Berlin)

Erster Lehrstuhl für Radiologie an der Universität Greifswald

Abteilung: NUKlearmedizin, Fleischmannstr. 42

Erdgeschoss der damaligen Hautklinik

Erstausrüstung: Sondenmessplätze (Nieren: ING, Schilddrüse: Radiojodtest, PBJ)

1970_ Geräte: Picker-Scanner, Probenwechsler Packard, Kamera Searle

Strahlenphysik: Dr. P Zöllner (1969-95), W Gehrig (1971-81),

Radiochemie: Dr. A Weber (1969-97), Dr. Lifson ( 1986-93)

Arzte: Lamprecht, V Pink, H Eschbach, B Höwner, G Kirsch

MTA: Priebe, Rady, Stoff, Krohn, Kahle, Sekretariat: Schwanz, Ranft

Technik: Sonden-Diagnostik: ING, RJT, Leber-BSP, Ery-Lebenszeit/Abbau, Durchblutung

Scanner-Szintigraphien: SD, Hirn, Leber, Lunge, Niere, Liquorraum, Plazenta

Radiopharmaka: J131, Hg197, Cr51, Sr, Yb169, In113, Xe133, Co57 ua

FA-Ausbildung/Vorlesungen Radiologie (Röntgen, Nuk, Strahlentherapie)

Forschung: Radiojodtest, Rechnergestützte Auswertung

1975_ Leitung NUK: V Pink (1976->ChA Bad Saarow)

Ärzte: KO Kagel (1974-75), U Jahr (1974-76), B Streckenbach (1974-87)

Technik: Kamera-Rechner: Robotron, PDP11 mit Gamma 11-Auswertesystem

Tc99m-Generator, kommerzielle Markierungs-Kits

Tc-Szintigraphie Schilddrüse, Nieren, Lunge, Leber, Tränenwege

Zentralisierung: Radiologische Klinik (Direktor Prof. W Schmidt 1976-90)

Neubau Cobalt-Bunker, Strahlentherapiestation

Strahlentherapie (W Schmidt, U Jahr, R Breitsprecher)

Röntgendiagnostik (J Ott ~1960-95, Assistenten), 

Angiographie (KO Kagel Professur 1986, G Kallwellis, Kairies)

Kinderradiologie (H Wiersbitsky, Professur 1994)

Forschung: Hirn-TU-Sz, Lunge/Obstruktion, Transplantat/Haut/Muskel-DB (Radio-Xenon)

1980_ Leitung NUK: G Kirsch (1978_, Professur 1987)

Invitro-Labor (ETR, TSH, T3, T4, Eigen-Markierungen, Isocommerz-Kits)

Hypothyreose-TSH-Screening (1984-02, Nordbezirke, Weber, Streckenbach, Kirsch)

RIA-Kits: TSH TT3 TT4 TPOAK TRAK TG LH FSH … TU-Marker (überregional)

Havariestation für Kernkraftwerk Nord mit Therapiebetten/ Abklinganlage

Radiojodtherapie s. 1982 (Immunhyperthyreosen, Autonomien, Strumen)

Technik: Funktions-Szinti Niere, Hirn (RN-Angio), Leber, Lunge, NNH, Sonden-TcTU

Ultraschall-Diagnostik: SD, Hals, Niere, Abdomen (Toshiba 86, Siemens 89)

FA-Ausb. NUK: G Kindel (1975-77), C Keller (1976-81), I Kiefler (1976-84) ua

Forschung: Hirn-DB, Osteomyelitis, Nieren-Clearance (Pädiatrie), NNH-Ventilation, 

Herz-Shunt-Diagnostik, <//span>Hypothyreose-Neugeborenen-Screening, Liquorraum-Szintigraphie

1990_ Zentrum Radiologie 1993: Kliniken NUK, Strahlentherapie, Institut Radiologie

Technik: Neuausrüstung Kameras, Labor (Aktivimeter, Probenwechsler), Strahlen-Monitore

Kamera Picker (1989, MB Rund SPECT, Software PCS), Organfunktionsdiagnostik

Kamera Sopha (1990, Sophy DSX, SPECT Großfeld), Ganzkörper-Szintigraphie

Kamera Gaede (1993, Kleinfeld, Software Gaede), SD-Szintigraphie, TcTU

Osteodensitometer (1992, pQCT, Stratec), Knochendichtemessung Radius

Ultraschall- Farbdoppler (1997, Aloka), SD, Hals, Abdomen, Tu, LK

Radiojod-Tharapiestation: Erweiterung 12 Betten, Abklinganlage 2 (1996)

NUK-RIS/Verwaltungssystem: 1990 Nukmed- Dbase, (Programme: Zöllner, Lifson, Kirsch)

NUK-PACS-Anfänge: 1995 HyperPACS (Interfile- Format, Kamera-Bilder, US)

Ärzte: M Trautmann (1990), U Bohl (1990), A Zinke (1992 ua), Fortbildung NUK/Rad

Szintigraphie: Ganzkörper (Skelett, RJ, TU), SPECT (Hirn, Myokard, Lunge), Sentinel LK

Regionales Strahlenschutzzentrum, RSZ Greifswald (1990, Messungen, Beratung)

Forschung: SD/RIT, Monitoring RJ-Kinetik, Auswerteprogramme, Hirn-SPECT Epilepsie

2000_ Technik: Vernetzung Rad-NUK, Gemeinsames RIS/PACS

Kamera Sopha (1998, Sophy DST, Zweikopf, Workstation Vision, Xeleris)

Szintigraphie: Tu/Entzündungs/Rezeptor-Sz, (Octreotide, Granulozyten, FPCit, IBZM)

KIS/RIS: 2006, Isoft (mit Radiologie, Prof. Hosten) Simultan NUK-DB Archiv, Labor, Invitro

PACS. 2006, Agfa, Dicom, Workstation, Web-Viewer, Fusion CT/MRT-NUK

Strahlenphysik: K Gabka (1982-88), R Meckel (1990-03), M Luhn (2003), M Scheibner (2004)

RN-Therapie: RJ-Hochdosis, Sr90-Skelett-Metastasen-Th, J-MIBG-Therapie,

Leber-Tumore/Metastase-Therapie (J131-Lipoidol, Y90-SIRT)

NUK-Archiv-Datenbank: Therapie, SD-Diagnostik, Codierungen, DB-Auffüllung retrograd

Forschung: Strahlenschutz/Belastung bei RIT, RI-Kinetik oral vs iv, Langzeitverlauf bei RIT

Zertifizierungen/Kooperation mit Zentren (Brust, Haut-Tumore, Epilepsie)

2009_ 40 Jahre Nuklearmedizin Greifswald (1969-2009)

40 Jahre Regional-Tagungen Nord/Mecklenburg/Vorpommern RTN-MV (1969-2009)
(Jahres-Fortbildung Herbst: Ärzte, MTA, Organisation: Greifswald, Rostock, Schwerin)
20 Jahre Norddeutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin NGN
(Jahres-Tagungen Frühjahr: Ärzte, MTA, Industrie, Radiopharmaka-Hersteller)

Untersuchungszahlen Nuklearmedizin Greifswald (1969-2009)

Ca. 280.000 Invivo-Untersuchungen (Szintigraphien/Funktionsuntersuchungen)

(32% SD, 29% Niere, 11% Skelett, 5% Hirn, 3,2% Lunge, 1,6% GIS, 1,4% HK, 12% US, Varia)

 

Ca. 1.200.000 Invitro-Untersuchungen (Blutuntersuchungen, Hormone, Wirkstoffe, Tumormarker)

(85% SD-Hormone/Antikörper, 9% Gyn/Androl. Hormone, 6% TU-Marker/Varia, 1979-2009)

 

Ca. 300.000 Hypothyreose-TSH-Screening-Untersuchungen bei Neugeborenen, 1984-2002)

 

Ca. 8.800 Nuklearmedizinische Therapien (>95% Radiojodtherpien von Schilddrüsenerkrank.)

(75% Autonomien, 18% Basedow-Hyperthyreosen, 7% Karzinome/Strumen)

Graduierungen mit Untersuchungen/Studien der Nuklearmedizin Greifswald (1975-2010)

Ca. 60, davon 5 B-Promotionen/Habilitationen; 5 Dissertationen in Arbeit, Abschluss 2010/11

Hauptthemen: Organdurchblutung (Hirn: DBS, Epilepsie; Skelett: Frakturen, TEP, Om; Nieren), Gewebeperfusion (Haut, Muskel, Plazenta), SD-Diagnostik (Basedow, Autonomie, Hormone), Radiojodtherapie (Basedow, Autonomie, Strumen, Langzeitverläufe, Mortalität)

Publikationen/ Veröffentlichte Vorträge Nuklearmedizin Greifswald (1975-2009)

Ca. 225, (davon 175 bis 1990) Hauptthemen: Schilddrüse/RIT (22%), ZNS (18%), Hormondiagn. (13%), Nierendiagnostik (10%), Lungendiagnostik (7%), GI/Herz-Diagnostik (5%), Varia

2011_Chef-Wechsel in der Nuklearmedizin

Emeritierung des Klinikdirektors Prof. G. Kirsch. Kommiss. Direktorat durch Prof. N. Hosten (Direktor des Zentrums für Radiologie, Facharzt für Radiologie und Nuklearmedizin). Ltd. OA Dr. A. Zinke, der PET-Untersuchungen (mobiles PET) in das Untersuchungsspektrum integrierte.

Chronik der Regional-Tagungen Nuklearmedizin Nord (RTN-MV)

Ziel waren/sind gemeinsame Fortbildungsveranstaltung für Nuklearmediziner, Naturwissenschaftler und technische Assistenten der Universitäten Greifswald und Rostock (Initiatoren HJ Correns und W Finck), aus den Krankenhäusern Schwerin, Neubrandenburg und Wismar, später  auch aus den nuklearmedizinischen Praxen in Mecklenburg-Vorpommern. Auch ohne feste Organisationsform gehört diese jährliche Fortbildungsveranstaltung zu den ältesten im Lande.

Vor der Wende war sie locker angelehnt an die Gesellschaft für Nuklearmedizin der DDR (GNM).

Historisches zur Nuklearmedizin/GNM in diesem Zeitraum (1955-1989) von H Deckart et al. in

Nuklearmedizinische Informationen 9/1999 der BBGN, als Auszug nachzulesen in:

Geschichte der Nuklearmedizin in Ostdeutschland. 

Nach 1990 Angliederung an die Norddeutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin (NGN)

http://www.ngn-home.org/

als Regionalgesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN).

http://www.nuklearmedizin.de/

Seit Mitte der 90er hat B Streckenbach (Greifswald) zusätzlich eine jährliche Weiterbildungsveranstaltung separat für technische Assistenten (MTRA/MTNA) in Güstrow organisiert, die die Regionaltagungen MV durch praxisbezogene Themen ergänzt.

Kurzüberblick zu Themen, Tagungsorten und Veranstalter der Regionaltagungen Nord (später MV) in der folgenden Tabelle (G Kirsch).

Tabelle Regionaltagungen Nord Nuklearmedizin (RTN-MV), Chronologie 1970-2015

Nr.

Jahr

Tagungsort

Veranstalter

Leiter

Hauptthemen RTNMV

 46

2016

Güstrow

Schwerin

45

2015

Güstrow

Wismar/Ro

Happke,Krause

Schilddrüse, Varia

44

2014

Güstrow

Greifswald

Streckenb. B

KS, SPECT-CT, PET, QS

43

2013

Güstrow

Greifswald

Streckenb. B

MYS,QS,PET-CT

42

2012

Güstrow

Rostock

Dunkelmann S

PET-CT,DAT-SPECT,Sentinel

41

2010

Wismar

Wismar

Gräfe A

Schilddrüse, MRT

40

2009

Greifswald

Greifswald

Kirsch G

GK-Imaging, Sz, PET, MRT,

39

2009

Güstrow

Greifswald

Streckenb. B

Vertragsrecht, PET in MV, RIT

38

2007

Rostock

Rostock

Schümichen C

MYS,PET,RST,Dotatoc

37

2006

Trelleborg

Wismar

Woestb/Gräfe

NM-Schweden, PET,EF,Doku

36

2005

Schwerin

Schwerin

Höwner B

PET, RLT, Ästellen,Rez-Sz, Ga

35

2004

Gw-Wieck

Greifswald

Kirsch G/ Sb

PET, SD, PACS, QM, Praxen

34

2003

Binz

Rostock

Schümichen C

Hirn, Myokard, QS-RPH

33

2002

Boltenhagen

Schwerin

Höwner B

Lu, PTH, SD, RSO

32

2001

Wismar-Gäg.

Wismar

Schulze/Gräfe

Th(Becht, Schmerz), RIA

31

2000

Zinnowitz

Greifswald

Kirsch G, Sb

QM in der Nm

30

1999

Dierhagen

Rostock

Schümichen C

Rückblick und Ausblick

29

1998

Spornitz

Schwerin

Höwner B

SD, Varia

28

1997

Kühlungsborn

Wismar

Schulze R

Blutung, QC, Mamma

27

1996

Greifswald

Greifswald

Kirsch G

SD, Skelett, Lunge, SSch

26

1995

Heiligendamm

Rostock

Schümichen C

Herz, SD, EBM

25

1994

Sellin

Wismar

Schulze R

SD, USD,RNP, Lymph  QC 

24

1993

Gravelotte

Greifswald

Kirsch G

Myo-SPECT, Protok. QC

23

1992

Neukloster

Schwerin

Höwner B

Akut-D, Nm Th., IMS,Herz

22

1991

Fincken

Rostock

Finck W

Lunge, Hirn- SPECT,

21

1990

Klein Labenz

Wismar

Schulze R

QC RPh,QC Kamera,

20

1989

Trassenheide

Greifswald

Kirsch G

SD-Autonomie, US, PC

19

1988

Schwerin Mueß

Schwerin

Schwartz KD

Zeltt, Neu-Entw., EDV,Meßt.

18

1987

Neubrandenb.

Neubrand.

Brandenb. M

Bootstagung, Bildbetr., Herz

17

1986

Ahrenshop

Rostock

Finck W

PC in Nm, Chemie, RIA

16

1985

Trassenheide

Greifswald

Kirsch G

US, PET, SPECT, Scr.,Nbg

15

1984

Stove

Wismar

Schulz

Knochenstoffw., Fehler

14

1983

Bad Saarow

Bad Saarow

Pink V

QC, Neuerungen,

13

1982

Hundorf

Schwerin

Schwartz KD

RIA, seltene U, H-Perf.

12

1981

Wustrow

Rostock

Finck W

Therapie, Nachsorge

11

1980

Fuhlendorf

Greifswald

Kirsch G

SEGAMS, Herz, SD, USl

10

1979

Boltenhagen

Wismar

Schulze R

Fehler, Schaukasten

9

1978

Dümmer

Schwerin

Schwartz KD

Pat.-Vorbereitungen, RL

8

1977

Neukamp/Rü

Rostock

Finck W

RJTH, Kameras,

7

1976

Damerow

Greifswald

Kirsch G

MTR-Profil, SD, Niere,

6

1975

Hasenwinkel

Schwerin

Schwartz KD

ING, Japan-Kongreß

5

1974

Lohme

Rostock

Finck W

Freie Themen

4

1973

Görmitz

Greifswald

Correns HJ

Bestellsyst. Neue Verf.

3

1971

Rerik

Rostock

Fink W

SD, ING, Niere

2

1970

Greifswald

Greifswald

Correns HJ

EDV-gestützter RJ-Test

1

1970

Rostock

Rostock

Finck W

Erfahrungsaustausch,

Ehrenmitglieder: V Pink, K-D Schwartz, G Kirsch; Ehrenvorsitzender: W Finck.

 



Aktuelles

Blickpunkt

Keine Artikel in dieser Ansicht.

zur StartseiteImpressum