zur Universitaet
zur Startseite des Instituts
zur Universitaetsmedizin zum Lageplan

Forschung am Institut für Sozialmedizin und Prävention



Das Forschungsprogramm des Institutes für Sozialmedizin und Prävention umfasst zwei Arbeitsbereiche: Prävention und Epidemiologie.

Im Bereich der Prävention ist das Hauptziel die Entwicklung effektiver bevölkerungsbezogener Verhaltensinterventionen zur Verminderung von Morbidität und Mortalität bei häufigen Erkrankungen. Die Forschungsprojekte basieren besonders auf dem Transtheoretischen Modell intentionaler Verhaltensänderungen, zuerst beschrieben von Prochaska und DiClemente. In den Interventionen setzen wir u. a. Motivierende Gesprächsführung und EDV-Expertensysteme ein. Im Bereich der Epidemiologie führen wir zurzeit Datenanalysen von Bevölkerungsstudien durch.

 

Für nähere Informationen bitte Projekt direkt anklicken


NEWS
Impressum      Sitemap      Drucken