zur Universität
zur Startseite des Instituts
zur Universitätsmedizin Lageplan English

Forschung am Institut für Sozialmedizin und Prävention



Transitions in Alcohol Consumption and Smoking (TACOS)

 

Stadien der Änderungsbereitschaft und Inanspruchnahme von Hilfen bei riskantem Konsum, Missbrauch oder Abhängigkeit von Tabak oder Alkohol (TACOS 3)

 

Die Stichprobe von 4.075 Erwachsenen der Studie über den Konsum psychotroper Substanzen in einer norddeutschen Region wurde genutzt. 1.369 Personen mit einem Risikokonsum von Tabak oder Alkohol wurden zweimal interviewt. Die Personen verteilen sich auf alle Stadien der Änderungsbereitschaft. Das prospektive Studiendesign erlaubt eine Analyse der potenziellen Faktoren für eine Inanspruchnahme von Gesundheitsfürsorge und Änderungen in Substanzgebrauch.

 

Zeitplan


Datensammlung: 1999 - 2000

 

Zusammenarbeit

 

Eine Zusammenarbeit besteht mit dem deutschen Forschungsnetzwerk "Analytical Epidemiology of Substance Abuse (ANEPSA)". Bedingungen für den Gebrauch und Missbrauch von psychoaktiven Substanzen werden in verschiedenen Forschungsgruppen in Längsschnittstudien analysiert. Kontaktpersonen sind: Dr. Bühringer/Dr. Küfner (IFT Institut für Therapie-Forschung, München) Prof. Dr. Wittchen (Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München) und Prof. Dr. John (Universität Greifswald). Das Forschungsnetzwerk wird unterstützt im Rahmen des Programmes "Biologische und psychosoziale Faktoren zu Drogenmissbrauch und -abhängigkeit" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Die Studie wird unterstützt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 


NEWS
Impressum      Datenschutz      Sitemap      Drucken