Home  Forschung/Lehre  Forschung  GANI_MED


Zur Startseite

Suche
   Klinik      Forschung/Lehre      Veranstaltungen      Kontakt      Intern   
Kontakt

Leitung/Mitarbeiter




Forschung



AG Genetik

AG Metabolomics

AG Bildgebung

AG Alexithymie

AG Telemedizin

AG Adipositas

AG Public Mental Health

GANI_MED

PriVileG-M


Lehre





Das Verbundforschungsprojekt GANI_MED (Greifswald Approach to Individualized Medicine) verfolgt mit universitären, außeruniversitären und industriellen Partnern aus dem In- und Ausland das Ziel, individualisierte Diagnostik- und Therapiestrategien zu ergründen und zu validieren. Die seit Oktober 2009 im Rahmen der Förderlinie „Spitzenforschung und Innovation in den Neuen Ländern“ (ProSIN) gewährte fünfjährige BMBF-Förderung und eine Kofinanzierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen den Aufbau exzellent charakterisierter Patientenkohorten, einschließlich bildgebender Verfahren und umfassender molekularer Analysen (Grabe et al. 2014). Unter Führung der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald (Förderkennzeichen 03IS2061E) und der Universitätsmedizin Greifswald (Förderkennzeichen 03IS2061A) ist am Standort Greifswald ein fakultätsübergreifendes Gemeinschaftsprojekt entstanden. Ein Strukturbereich (SB) umfasst die gezielte Erweiterung notwendiger Infrastrukturen und methodischer Kompetenzen. Drei inhaltlich miteinander verzahnte Projektbereiche (PB) kombinieren diagnostische, epidemiologische und klinische Fragestellungen mit bioethischen und gesundheitsökonomischen Forschungsarbeiten. Im Projektbereich 1 werden moderne bioanalytische Verfahren systematisch weiterentwickelt und für Untersuchungen von Biomaterialien der Study of Health in Pomerania (SHIP) und Patientenkohorten zur Entdeckung und Validierung neuer Biomarkerkandidaten eingesetzt. Im Projektbereich 2 werden für fünf hochprävalente Krankheitsentitäten Patientenkohorten aufgebaut und Subgruppen für Interventionen definiert. Der Projektbereich 3 beschäftigt sich mit ethischen und gesundheitsökonomischen Fragestellungen und entwirft gesellschaftlich akzeptable und tragfähige Konzepte für die Individualisierte Medizin. (Förderkennzeichen 03IS2061A und 03IS2061E)

Mit diesem neuartigen, breiten interdisziplinären Ansatz ist GANI_MED Vorreiter für die Ableitung und Implementierung individualisierter medizinischer Verfahren in einer (Universitäts)klinik.

 

Bitte besuchen Sie auch die GANI_MED Homepage

www.medizin.uni-greifswald.de/gani_med/index.php?id=644

Publikation:

  • Grabe HJ, Assel H, Bahls T, Dörr M, Endlich K, Endlich N, Erdmann P, Ewert R, Felix SB, Fiene B, Fischer T, Flessa S, Friedrich N, Gadebusch-Bondio M, Salazar MG, Hammer E, Haring R, Havemann C, Hecker M, Hoffmann W, Holtfreter B, Kacprowski T, Klein K, Kocher T, Kock H, Krafczyk J, Kuhn J, Langanke M, Lendeckel U, Lerch MM, Lieb W, Lorbeer R, Mayerle J, Meissner K, Zu Schwabedissen HM, Nauck M, Ott K, Rathmann W, Rettig R, Richardt C, Saljé K, Schminke U, Schulz A, Schwab M, Siegmund W, Stracke S, Suhre K, Ueffing M, Ungerer S, Völker U, Völzke H, Wallaschofski H, Werner V, Zygmunt MT, Kroemer HK (2014). Cohort profile: Greifswald approach to individualized medicine (GANI_MED). J Translational Medicine 23;12(1):144. doi: 10.1186/1479-5876-12-144


Aktuelles

Blickpunkt

zur StartseiteImpressum