zur Startseite der Abteilung
zur Startseite der Blutspende
zur Medizinischen Fakultńt zur Universitńt zum Klinikum zum Lageplan

Vollblutspende



Bei der Vollblutspende werden Ihnen 500ml Blut entnommen, die Blutentnahme dauert ca. 5-10 Minuten. Aus jeder Vollblutspende k├Ânnen dann bis zu drei verschiedene Blutpr├Ąparate zur Patientenversorgung hergestellt werden.

 

 

Die roten Blutk├Ârperchen (Erythrozytenkonzentrat) sind etwa 42 Tage haltbar. In dieser Zeit lagern wir das Pr├Ąparat bei ca. 4┬░C in unserer K├╝hlzelle, bis es von unseren Kliniken z.B. f├╝r eine Operation angefordert wird.

Die Blutpl├Ąttchen (Thrombozytenkonzentrat) sind besonders empfindliche Zellfragmente, die gemeinsam mit Eiwei├čen aus der Blutfl├╝ssigkeit f├╝r die Gerinnung des Blutes zust├Ąndig sind. Sie sind nur 4 Tage haltbar und werden bei ca. 22┬░C gelagert.

Das Blutplasma (Gerinnungsproteine) wird tiefgefroren und liegt dann bei ca. -30 ┬░C f├╝r 4 Monate in Quarant├Ąne. Es ist danach f├╝r weitere 20 Monate haltbar. Nur durch die Untersuchung einer Folgespende nach fr├╝hestens  4 Monaten, kann das Plasma f├╝r Patienten eingesetzt werden.
Ein Teil des Blutplasmas wird im tiefgefrorenen Zustand an ein pharmazeutisches Unternehmen geliefert und dort zur Herstellung lebensrettender Medikamente in verschiedene Komponenten aufgetrennt.

 

Regelm├Ą├čige Vollblutspenden zur Sicherstellung der Patientenversorgung sind enorm wichtig.

 

M├Ąnner d├╝rfen bis zu 6x und Frauen bis zu 4x innerhalb von 12 Kalendermonaten spenden.


Impressum      Sitemap      Drucken