Behandlungsspektrum - Transurethrale Resektionsverfahren und Lasertherapie

Die Photodynamische Diagnostik - HEXVIX®

Häufig sind kleine Tumore auf der Blasenschleimhaut mit der klassischen Endoskopie kaum sichtbar (links), können aber mit der Photodynamischen Diagnostik bereits in einem frühen Stadium aufgespürt werden (rechts).

 

Die photodynamische Diagnostik wird zum Erkennen von Blasenkrebs mit Hilfe eines speziell blau fluoreszierenden Lichts verwendet. Dieses Licht wird bei der Blasenspiegelung (Zystoskopie) angewendet,

d.h. einem Prüfverfahren, bei dem ein dünnes, beleuchtetes Röhrchen benutzt

wird, um in die Blase zu sehen. Blaulicht-Fluoreszenz- Zystoskopie sollte immer in Verbindung mit einem Standard-Weißlicht-Verfahren verwendet werden. Die Substanz lässt Blasentumore fluoreszieren. Dies ermöglicht eine bessere Lokalisation und anschließend eine vollständige Entfernung der Tumoren. Dadurch kann das Risiko gesenkt werden, dass der Krebs wieder auftritt.

 

 

 

Zurück zur Übersicht "Behandlungsspektrum"