zur Universität
zur Startseite des Instituts
zur Universitätsmedizin zum Lageplan

Bürgerwissenschaften in SHIP




NEUIGKEITEN:

Es ist soweit! Wir haben positive Förderbescheide zu zwei Projekten erhalten, die Gelegenheiten für Bürgerwissenschaften bieten:

  1. JoinUs4Health: Optimieren Sie mit uns Gesundheit durch Kohortenforschung

    Ziel ist es, Kohortenteilnehmer*innen, Bürger*innen und andere gesellschaftliche Gruppen (z.B. Behörden, Unternehmen) stärker in Kohortenforschung einzubinden, um Forschungsergebnisse stärker an gesellschaftlichen Bedarfen auszurichten und gleichberechtigten Zugang zu Wissenschaft zu fördern.

    Informationen zu dem Projekt und wie Sie sich zukünftig einbringen können finden Sie hier.

    Zudem haben wir die freien Vorschläge der SHIP-Teilnehmer*innen zu Forschungsthemen und Steigerung der Teilnehmerbereitschaft hier zusammengefasst. Weitere Informationen zur Informationsveranstaltung und Umfrage finden Sie unten.

    Das Projekt wird über das Horizon 2020 Wissenschafts- und Innovationsprogramm (Förderkennzeichen 101006518) gefördert.

  2. SHIP-NEXT Modul „One Health“: Untersuchungen zu Interaktionen der zoonotischen Erregerwelt bei Mensch und Tier

    Ziel ist es, die komplexen Wechselbeziehungen zwischen Mensch-Heimtier-Nutztier-Umwelt sowie Einflussfaktoren auf die Übertragung von zoonotischen Infektionskrankheiten im Privathaushalt besser zu verstehen, um ein stärkeres Bewusstsein für den privaten Umgang mit Heim- und Nutztieren zu schaffen. Zudem werden auch positive Effekte von Tierhaltung (Hund, Katze, Geflügel) auf die menschliche Gesundheit untersucht.

    Auch bei diesem Projekt können Sie sich bei der Planung, Interpretation und Kommunikation einbringen.

    Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft; Projektträger: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE); Förderkennzeichen 28N203201.

Kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie sich bei einem dieser beiden Projekte beteiligen oder über deren Fortschritt informiert werden wollen.

Definition Bürgerwissenschaften

Die Beteiligung von Personen an wissenschaftlichen Prozessen, die nicht in diesem Bereich beruflich tätig sind. Hierbei können Bürger auf verschiedene Phasen des Forschungsprozesses Einfluss nehmen, z.B. bei der Planung, Datenerhebung, Auswertung bis hin zur Kommunikation (Quelle: Citizen Science Strategie für Deutschland 2020).

Informationsveranstaltung und Umfrage Bürgerwissenschaften 2020

Die seit mehreren Jahren laufenden SHIP-Untersuchungen haben bereits viele Ergebnisse und Erkenntnisse zur Entstehung von Volkskrankheiten erbracht. Dafür wollten wir uns bei allen Teilnehmer*innen bedanken. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung haben wir Teilnehmer*innen über einige Ergebnisse unserer bisherigen Forschung informiert, die wir ohne die wertvolle Mitarbeit aller Teilnehmer*innen nicht erzielt hätten.

 

Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Fotos, Videoaufzeichnungen der Vorträge sowie die Vorträge zum Herunterladen finden Sie hier.

 

Außerdem haben wir alle SHIP-Teilnehmer*innen Ende Januar einladen, bei unserer Befragung zu Bürgerwissenschaften (Citizen Science) mitzumachen.

Eine Kopie des Fragebogens können Sie hier herunterladen.
Die Zusammenfassung der Befragungsergebnisse können sie hier herunterladen.

Basierend auf der Liste der über die Befragung erfassten Themenvorschläge wurden den Teilnehmer*innen der Informationsveranstaltung folgende Themen zur Abstimmung vorgestellt:

  • Stärkerer Fokus auf Umweltaspekte wie Sammlung von Umweltproben (z.B. Trinkwasser) oder Untersuchungen auf Mikroplastik
  • Detailliertere Erfassung der Ernährung über ein Ernährungsprotokoll
  • Untersuchung des Einflusses von Mediennutzung auf die Gesundheit

Die Lautstärke des Applauses wurde mittels mehrerer Handys (App Soundmeter) gemessen. Im Durchschnitt erhielt das Thema Ernährungsprotokoll die höchste Zustimmung, gefolgt von Umweltaspekten. Neun Befragungsteilnehmer*innen wurden als Gewinner ausgewählt, da sie Begriffe wie Ernährungsgewohnheiten, -verhalten, oder -protokoll ausdrücklich erwähnt hatten. Jeder dieser Befragungsteilnehmer*innen erhielt einen 25 Euro Gutschein.

Kontakt

Birgit Schauer

E-Mail: Birgit.Schauer@uni-greifswald.de

 

Lissy Kästel

E-Mail: lissy.kaestel@uni-greifswald.de

Tel: 03834-86 7727

 

Pierre Voigtländer

E-Mail: pierre.voigtlaender@med.uni-greifswald.de

Tel: 03834-86 7480

 

 


Impressum      Datenschutz      Sitemap