Ablauf einer Behandlung

Der erste Termin bei uns dient einem Aufklärungsgespräch.
Der Strahlentherapeut wird sich über Ihre Beschwerden informieren, Ihnen die Wirkungsweise und die Nebenwirkungen der Behandlung erläutern, den Therapieplan erstellen und Ihre schriftliche Zustimmung dazu ein-holen. Bringen Sie deshalb bitte zu diesem Termin, falls für Sie erforderlich, unbedingt Ihre Lesebrille mit.
In unserer Strahlentherapie erhalten Sie zunächst 9 Bestrahlungen, die täglich aufeinanderfolgend von Montag bis Donnerstag vorzugsweise in den späten Nachmittagsstunden verabreicht werden.
Vor Beginn der Bestrahlung (in der Regel bereits an Ihrem ersten Termin bei uns) erfolgt eine Bestrahlungsplanung, die wir an einem modernen Bestrahlungsplanungs-CT durchführen.
Es werden Markierungen auf der äußeren Haut angebracht, um die genaue Einstellung der erkrankten Region täglich am Bestrahlungsgerät durchführen zu können. Die Bestrahlungen selbst sind völlig schmerzlos und dauern nur wenige Minuten.
Der Behandlungserfolg tritt zeitverzögert und langsam in den auf die Bestrahlung folgenden 2-3 Monaten ein.
Danach werden wir Sie zu einem Folgetermin in unsere Sprechstunde bestellen, um den Erfolg der Behandlung zu besprechen.
Sollte keine ausreichende Schmerzlinderung eingetreten sein, empfiehlt es sich, diese Behandlung noch einmal zu wiederholen. Spätestens nach der 2. Behandlungsserie sind bei etwa 80% aller Patienten die Beschwerden deutlich rückläufig oder vollständig beseitigt.