Lehrkörper und Wissenschaftliche Mitarbeiter der Klinik

Dr. med. Anselm Angermaier, MSc

Email: anselm.angermaier@uni-greifswald.de

Telefon: 03834 86-6841

Funktion: Facharzt, Telemedizin und Kopfschmerz

 

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 2021: Co-Studienleiter und Netzwerkkoordinator des NeTKoH-Projektes ("Neurologisches Telekonsil mit Hausärzten zur Stärkung der Fachärztlichen Versorgung")
  • Seit 2017: Facharzt für Neurologie, regionaler Koordinator und administrativer Standortleiter für Mecklenburg-Vorpommern des ANNOTeM-Projektes (www.annotem.de)
  • 2015-2016: Rotationsjahr Psychiatrie im Rahmen der Facharztausbildung im Evangelischen Krankenhaus Bethanien, Greifswald (Direktor: Prof. Dr. J. Langosch)
  • 2011-2015: Postgraduate education programme „European Master of Science in Stroke Medicine“, Department for Clinical Neurosciences and Preventive Medicine, Department for Clinical Neurosciences and Preventive Medicine, Danube-University Krems, Austria (Prof. M. Brainin)
  • 2014-2015: Research Fellowship als Stipendiat des Gerhard-Domagk-Nachwuchsförderprogrammes der Universitätsmedizin Greifswald
  • 2013: Promotion zum Dr. med. mit dem Thema „Perfusions-CT und CT-Angiographie als Prädiktor des neurologischen Outcome nach intraarterieller Thrombolyse bei akuten ischämischen Schlaganfällen im anterioren Stromgebiet“. (Betreuer: Prof. Kessler und Prof. Hosten, Greifswald).
  • 2010 - 2016: Assistenzarzt an der Klinik für Neurologie der Universitätsmedizin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. C. Kessler).
  • 2003 - 2009: Studium der Humanmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald mit mehrmonatigem Auslandsstudienaufenthalt am National Hospital for Neurology and Neurosurgery, Queen Square, London (Großbritannien, 2009)

Weitere Tätigkeiten

  • MD-Beauftragter
  • Dienstplanbeauftragter
  • Kopfschmerzsprechstunde

Mitgliedschaften/Zertifikate

  • seit 2011: Mitglied der European Stroke Organisation (ESO)
  • seit 2011: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • seit 2014: Mitglied der Deutschen Schlaganfall Gesellschaft (DSG), Mitglied der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN)
  • seit 2014: EMG-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN)
  • seit 2023: DMKG-Zertifikat als Kopf- und Gesichtsschmerzexperte