Operations-Technische Assistenz

Berufsbild und Tätigkeitsmerkmale:

Zu den Aufgaben als OTA gehören die Vor- und Nachbereitung des Operationssaales, die sterile und unsterile Assistenz bei operativen und diagnostischen Eingriffen, die Wiederaufbereitung des Instrumentariums, die Verantwortung für die Durchführung hygienischer Maßnahmen sowie administrative Tätigkeiten wie Bestellwesen und Dokumentation. Als Mitglied des OP-Teams betreuen Sie Patientinnen und Patienten vor, während und nach operativen Eingriffen bzw. Untersuchungen und leisten damit ihren Beitrag zu deren Sicherheit.

 

Innerhalb ihrer Arbeitsgebiete tragen Sie als OTA zur Entwicklung und Umsetzung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei, und gewährleisten so ein hohes Maß an Sicherheit für die Patient*innen. Sie sind ferner für eine lückenlose, fachlich korrekte, Dokumentation verantwortlich und führen administrative und organisatorische Tätigkeiten effizient und wirtschaftlich aus.

 

Operations-Technische-Assistentinnen und Assistenten sind vorwiegend in operativen Zentren von Krankenhäusern und Kliniken tätig. Weitere Einsatzgebiete bestehen in Endoskopieabteilungen, Notfallambulanzen, Zentralen-Sterilgut-Versorgungs-Abteilungen (ZSVA) und in Zentren für ambulantes Operieren.

 

Am Standort Greifswald arbeiten Sie in 3 Kompetenzbereichen:

- Kopf-Hals-Zentrum

- Muskel-Skelett-Zentrum

- Bauchzentrum

Voraussetzung und Zulassung zur Ausbildung:

  • Realschulabschluss oder höherwertiger Abschluss mit guten Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • manuelles Geschick
  • Interesse an der Arbeit mit Menschen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • gesundheitliche Eignung / physische und psychische Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit

Nächster Ausbildungsbeginn: 01.09.2024

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsvergütung: entsprechend Tarifvertrag TVA-L Pflege

1. Ausbildungsjahr: 1.230,70 €

2. Ausbildungsjahr: 1.296,70 €

3. Ausbildungsjahr: 1.403,00 €