Dr. Karin Matko

Gastwissenschaftlerin

E-Mail: karin.matko[at]med.uni-greifswald.de

Profil

Als positive Psychologin interessiert mich wie unsere psychischen Gesundheit und unser Wohlbefinden nachhaltig verbessert werden können. Dabei untersuche ich verschiedene Präventions- und Interventionsstrategien, insbesondere Ansätze aus der Mind-Body Medizin, wie Meditation, Achtsamkeit und Yoga, und naturbasierten Verfahren wie Waldbaden und Waldtherapie. Darüber hinaus erforsche ich individuelle Reaktionen auf verschiedene Ansätze, da es von entscheidender Bedeutung ist, zu verstehen, wie diese Behandlungen funktionieren und was für wen am besten geeignet ist.

Wir befinden uns in einer Krise der psychischen Gesundheit mit einer dramatisch ansteigenden Zahl betroffener Menschen. In Zeiten äußerer Unsicherheit und Unruhe ist es von enormer Bedeutung, das innere Gleichgewicht und innere Stärke zu finden. Meditation ist für viele Menschen ein hervorragendes Mittel, um dieses innere Gleichgewicht zu finden, sich wieder mit sich selbst zu verbinden und für sich und die eigenen körperlichen und geistigen Bedürfnisse zu sorgen. Diese Fähigkeiten sind außerordentlich wertvoll für die Entwicklung und den langfristigen Erhalt der psychischen Gesundheit.

@KarinMatko

Researchgate

Google Scholar

Open Science Framework

www.karinmatko.de

Forschungsgebiete

  • Meditation: Was ist Meditation und wie funktioniert sie?
  • Yoga: Wirkmechanismen und Komponenten von Yoga
  • Waldtherapie: Wirkmechanismen verschiedener Komponenten von Waldtherapie
  • Mind-body Medizin: Wie können verschiedene Ansätz bei der Prävention und Behandlung von psychischen Erkrankungen helfen?
  • Individuelle Unterschiede: Wie reagieren unterschiedliche Personen auf verschiedene Mind-body Ansätze? Was hilft wem? Welche Unterschiede gibt es zwischen Meditierenden verschiedener Traditionen?
  • Körperwahrnehmung: Messung und Veränderung

Vita

seit 2024
Gastwissenschaftlerin, Abteilung für Präventionsforschung und Sozialmedizin, Institut für Community Medicine, Universitätsmedizin Greifswald

07/2023 - 12/2023
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung für Präventionsforschung und Sozialmedizin, Institut für Community Medicine, Universitätsmedizin Greifswald

10/2021 - 12/2022
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Allgemeine und Biopsychologie, TU Chemnitz

06/2021
Promotion zur Dr. rer. nat. (summa cum laude)

11/2018 – 09/2021
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Forschungsmethodik und Evaluation in der Psychologie, TU Chemnitz

05/2017 – 10/2018
Stipendium zur Förderung des Wiedereinstiegs

10/2014 – 09/2015
Wissenschaftliche Hilfskraft an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden, BMBF-Forschungsprojekt „InnoLernenTanz“

10/2007 – 05/2014
Diplomstudium Psychologie, Technische Universität Dresden (gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes)

10/2011 – 03/2012
Auslandssemester an der University of Nottingham, UK

seit 04/2014
Freiberufliche Yogalehrerin

Stipendien und Preise

12/2022    
Universitätspreis für die beste Dissertation 2021

12/2020     
Leistungsprämie der TU Chemnitz für besonderes Engagement in der Forschung

05/2017 – 10/2018
Stipendium zur Förderung des Wiedereinstiegs in die wissenschaftliche Arbeit

10/2008 – 05/2014
Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

Aktuelle Forschungsprojekte

Daily Assessment of Body Awareness (DABA): Evaluation eines kurzen Fragebogens zur wiederholten Messung von Körperwahrnehmung in Messwiederholungsstudien – Präregistrierung

Konzeptuelle Replikation von Gebauer et al. (2018): Stärkt Meditation wirklich das Ego? Wie hängen Persönlichkeit, Meditationstradition oder frühere Meditationserfahrung mit dem „Self-enhancement“ zusammen? – Präregistrierung

  • Kollaboration mit Prof. Dr. Ivan Nyklíček (Tilburg University)

Wer praktiziert was und warum? Eine globale Exploration Meditierender: Die erste weltweite Befragung von Meditierenden aller Traditionen und Erfahrungsstufen zur Erkundung ihrer Meditationspraxis, Motivation und Persönlichkeit und möglichen Veränderungen über die Zeit – Präregistrierung

  • Kollaboration mit Prof. Dr. Ivan Nyklíček (Tilburg University, NL), Dr. Jesús Montero-Marín (University of Oxford, UK), Dr. Heena Kamble (NMIMS Deemed-to-be University, IN), Dr. Liudmila Gamaiunova (Université de Lausanne, CH), Dr. Takeshi Hamamura (Curtin University Perth, AU), Daniel Atad (University of Haifa, IL), Dr. Katherine Chen (University of Macao, CN), Prof. Dr. Marcelo Demarzo (Federal University of São Paulo, BR)

Mitgliedschaften und Netzwerke

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Fachgruppe Gesundheitspsychologie, Fachgrupe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und psychologische Diagnostik
  • Mentee im Programm WoMentYou zur Förderung hochqualifizierter Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur

Publikationen

Matko, K., & Sedlmeier, P. (2023). Which meditation technique for whom? An experimental single-case study comparing concentrative, humming, observing thoughts, and walking meditation. Mindfulness. https://doi.org/10.1007/s12671-016-0490-3

Matko, K.*, Burzynski, M.*, Pilhatsch, M., Brinkhaus, B., Michalsen, A., & Bringmann, H. C. (2023). How does Meditation-Based Lifestyle Modification affect pain intensity, pain self-efficacy, and quality of life in chronic pain patients? An experimental single-case study. Journal of Clinical Medicine, 12(11), Article 11. https://doi.org/10.3390/jcm12113778

Matko, K., Sedlmeier, P., & Bringmann, H. C. (2022). Embodied cognition in meditation, yoga, and ethics—An experimental single-case study on the differential effects of four mind–body treatments. International Journal of Environmental Research and Public Health, 19(18), Article 11734. https://doi.org/10.3390/ijerph191811734

Matko, K., Berghöfer, A., Jeitler, M., Sedlmeier, P., & Bringmann, H. C. (2022). Who benefits most? Interactions between personality traits and outcomes of four incremental meditation and yoga treatments. Journal of Clinical Medicine, 11(15), Article 4553. https://doi.org/10.3390/jcm11154553

Matko, K., Bringmann, H. C., & Sedlmeier, P. (2021). Effects of different components of yoga: A meta-synthesis. OBM Integrative and Complementary Medicine, 6(3), Article 26. https://doi.org/10.21926/obm.icm.2103030

Matko, K., Sedlmeier, P., & Bringmann, H. C. (2021). Differential effects of ethical education, physical Hatha yoga, and mantra meditation on well-being and stress in healthy participants – An experimental single-case study. Frontiers in Psychology, 12. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.672301

Matko, K., Ott, U., & Sedlmeier, P. (2021). What do meditators do when they meditate? Proposing a novel basis  for future meditation research. Mindfulness. https://doi.org/10.1007/s12671-021-01641-5

Gross, J., Matko, K., Vennemann, J., & Bringmann, H. (2021). A qualitative study comparing the experiences of the Meditation-Based Lifestyle Modification program with multi-professional psychiatric treatment for female outpatients with mild to moderate depression. OBM Integrative and Complementary Medicine, 6(4), 1–1. https://doi.org/10.21926/obm.icm.2104054

Bringmann, H. C., Vennemann, J., Gross, J., Matko, K., & Sedlmeier, P. (2021). “To be finally at peace with myself”: A qualitative study reflecting experiences of the Meditation Based Lifestyle Modification Program in mild to moderate depression. Journal of Alternative and Complementary Medicine. https://doi.org/10.1089/acm.2021.0038

Matko, K., & Sedlmeier, P. (2019). What is meditation? Proposing an empirically derived classification system. Frontiers in Psychology, 10. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.02276