zur Universitńt
zur Startseite des Instituts
zur Medizinischen Fakultńt zum Klinikum zum Lageplan

Dienstleistungen des Arbeitsbereiches Forensische Molekulargenetik



Abstammungsgutachten

Im Institut f├╝r Rechtsmedizin wird die Abstammungsbegutachtung (z.B. Vaterschaftsnachweis, Geschwisterschaft, Gro├čelternschaft, etc.) auf Grundlage der modernen DNA-Technologie erstellt. Sie k├Ânnen bei uns sowohl als Privatperson oder im Zuge einer gerichtlichen Vaterschaftsfeststellung (o.a. Abstammungsf├Ąllen) ein Gutachten durchf├╝hren lassen. Es werden auch Abstammungsgutachten f├╝r Jugend├Ąmter und Ausl├Ąnderbeh├Ârden (z.B. bei Familiennachzug) erstellt.

 

Es wird ausdr├╝cklich darauf hingewiesen, dass das Einverst├Ąndnis aller beteiligten Personen (Mutter, Kind, Putativvater) f├╝r die Untersuchung und die Erstellung des Abstammungsgutachtens vorliegen muss. Bei minderj├Ąhrigen Kindern muss die Einverst├Ąndniserkl├Ąrung der/des Sorgeberechtigten vorliegen.

 

Das Institut f├╝r Rechtsmedizin der Universit├Ątsmedizin Greifswald ist nach DIN EN ISO/IEC 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle akkreditiert und somit auch gem├Ą├č Gendiagnostikgesetz berechtigt, Abstammungsbegutachtungen durchzuf├╝hren (weitere Informationen finden Sie unter Qualit├Ątsmanagement). Die Untersuchungen erfolgen alle unter Ber├╝cksichtigung des Gendiagnostikgesetzes und der Richtlinien (und Leitlinien) zur Erstattung von Abstammungsgutachten herausgegeben vom Robert-Koch-Institut und der Deutschen Gesellschaft f├╝r Abstammungsbegutachtung.

 

Weiterf├╝hrende Informationen:

 

 

Spurenanalytik

Die Untersuchung von Spuren wird in Zusammenarbeit mit der Polizei und Staatsanwaltschaften innerhalb von Ermittlungsverfahren durchgef├╝hrt. Die Spurenanalytik dient der qualitativen Bestimmung der Spurenart und der Individualisierung der Spur. Bevor mit der DNA-Analyse begonnen werden kann, muss zuerst die Spurenart (z.B. Blut, Sperma, Speichel u.a.) bestimmt werden. Mittels der DNA-Analyse ist die Spur einer bestimmten Person zuzuordnen bzw. im Umkehrschluss eine Person als Spurenleger auszuschlie├čen.

 

Weiterf├╝hrende Informationen:

 

 

Identifizierung

Die Identifikation wird interdisziplin├Ąr mit dem Arbeitsbereich forensische Medizin durchgef├╝hrt. Hierbei sollen die Identit├Ąten unbekannter Verstorbener u.a. mittels der Erstellung von DNA Profilen festgestellt werden.

 

Im klinischen Bereich wird die Identifikation ├╝ber DNA Profile z.B. f├╝r die Zuordnung von Proben verwendet.

 


NEWS

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Impressum      Datenschutz      Sitemap      Drucken