Intermediate Care Station

Teil der Notaufnahme ist eine Station mit 10 Betten, verteilt auf vier Zweibettzimmer und zwei Einzelzimmer. Die beiden Einzelzimmer erfüllen die Anforderungen an Isolationszimmer für die Behandlung infektiöser Erkrankungen. Sie können von außen angefahren werden, verfügen über eine vorgeschaltete Schleuse und eine gesonderte Steuerung des Luftdrucks.

 

Im Rahmen der SARS-CoV-2-Pandemie wurde hier eine Intermediate Care Station für Covid-19-Kranke sowie Zweifelsfälle mit 4 Betten eingerichtet. In diesem Bereich können Patienten überwacht und stabilisiert werden, die zu krank sind, um auf einer allgemeinen Station behandelt zu werden, die Mittel der Intensivmedizin jedoch noch nicht benötigen.

 

Sechs Betten dienen als Behandungsplätze für neu eintreffende Zweifelsfälle, deren Bestimmungsort noch unklar ist. Das bedeutet, diese Patienten könnten noch in die Covid-19-freie Zone verlegt werden, im Isolationsbereich bleiben (allgemeine Station, IMC oder ITS) oder sogar entlassen werden.