Home  Forschung  Forschungsgebiete  Angewandte Neurowissenschaft

Universitätsmedizin Greifswald Universität Greifswald


Zur Startseite

Suche
   Klinik      Patienteninfo      Forschung      Lehre      Veranstaltungen      Kontakt      Lageplan      Intern   
Links

Gryps-SIM




Doktorandenseminar




Forschungsgebiete



Mikrozirkulation

Klinische Sepsisforschung

Notfallmedizin

Angewandte Neurowissenschaft

Experimentelle Projekte

Klinische Projekte

Public relations

Personalisierte Medizin


Publikationen




Forschungspreise




Promotionen/Habilitationen




Promotionsthemen





Ansprechspartner:

 

 

PD Dr. Taras Usichenko

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Universitätsmedizin Greifswald

Ferdinand-Sauerbruch-Straße

17475 Greifswald

Tel. 03834 86 5801

Fax 03834 86 5802

taras.usichenko@uni-greifswald.de

 

 

Team

 

Bianca Leutzow (Assistenzärztin)

Tomasz Partyla (Assistenzarzt)

René Laqua (Assistenzarzt, Institut für Diagnostische Radiologie)

Catharina Klausenitz (Studentin Humanmedizin)

Dr. Eric Anders (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden)

 

 

Interessen der Forschungsgruppe

 

Mechanismen der Schmerzchronifizierung und deren Prävention

 

Klinische Effektivität und neuronale Mechanismen analgetischer Wirkung nichtinvasiver Vagusstimulation

 

Klinische Effektivität und Mechanismen der Akupunktur und verwandter Techniken

 

Ziele

 

1. Untersuchung molekularer und neuronaler Mechanismen der Schmerzchronifizierung am Beispiel der Chronifizierung des akuten posttraumatischen und postoperativen Schmerzes.

 

2. Entwicklung einer evidenz-basierten Strategie zur Prävention der Chronifizierung des akuten posttraumatischen und postoperativen Schmerzes.

 

3. Untersuchung klinischer Effektivität und neuronaler Mechanismen nichtinvasiver Vagusstimulation, angewendet für Analgesie und Schmerztherapie.

 

 

Forschungsmethoden

 

1. Experimentelle humane Schmerzmodelle (inkl. Quantitative Sensorische Testung)

 

2. Neurophysiologische Diagnostik (inkl. Methode der evozierten Potentiale)

 

3. Funktionelle Bildgebung (fMRT)

 

4. Methode der randomisierten kontrollierten Studien

 

5. Methode der systematischen Reviews und Metaanalysen



Aktuelles

Blickpunkt

zur StartseiteImpressumzur Sitemap