Voraussetzungen zur Plasmaspende

Allgemeine Voraussetzungen

Bitte essen und trinken Sie ausreichend vor jeder Plasmaspende! Die letzte Nahrungsaufnahme sollte nicht länger als 4 Stunden her sein.

1. Gesunde Erwachsene.

2. 2 Vollblutspenden in unserer Einrichtung.

3. Alter von 18 bis 68 Jahren.

4. Gewicht: mindestens 50 kg.

5. Gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
   (ab der zweiten Spende ist auch ein gültiger Führerschein ausreichend).

6. Wenn vorhanden: Blutspendepass, Impfausweis oder Arztbriefe, Lesebrille.

Rückstellgründe

ABSTÄNDE ZWISCHEN BLUT- UND PLASMASPENDEN

  • Der Abstand zwischen zwei Vollblutspenden sollte bei Männern 10 Wochen
    und bei Frauen 13 Wochen betragen.
  • Zwischen zwei Plasmaspenden sollte 1 Woche liegen.
  • Zwischen einer Plasma- und einer Vollblutspende sollte 1 Woche liegen.
  • Zwischen einer Vollblut- und einer Plasmaspende sollten 3-4 Wochen liegen.

 

MEDIKAMENTE

Folgende Medikamente können Sie bedenkenlos vor der Plasmaspende einnehmen:

  • Blutdruckmedikamente
  • Vitamin- und Mineralpräparate
  • Wechseljahreshormone
  • Antibabypille (Mindestens 3 Stunden Abstand zwischen der Einnahme einer Minipille und der Plasmaspende, da sonst die kontrazeptive Wirkung beeinträchtigt sein kann und möglicherweise kein Schutz vor einer Schwangerschaft besteht.)
  • Bei Einnahme von Psychopharmaka Bescheinigung vom behandelnden Arzt.
    Downloads: Info Bescheinigung Arzt
  • Bei Einnahme von anderen Medikamenten halten Sie bitte vorher Rücksprache mit unserer Abteilung (siehe Kontakt)

Geben Sie bitte ALLE eingenommenen Medikamente (auch Salben) sorgfältig auf dem Fragebogen an!

In den letzten 4 Wochen sollten Sie keine Antibiotika bzw. Antimykotika ("Pilzmittel") oder Cortisontabletten eingenommen haben.

 

IMPFUNGEN

Folgende Wartefristen gelten bei Impfungen:

  • Keine Wartefristen bei Tetanus, Diphtherie, Polio, FSME, Hepatitis A, Grippeschutz
  • 4 Wochen Wartefrist nach einer Hepatitis B - Impfung
  • 4 Wochen Wartefrist nach Impfung gegen: Mumps, Masern, Röteln, Typhus, Gelbfieber

Bei weiteren Impfungen geben wir gern telefonisch Auskunft (03834 / 86-5478)

 

REISERÜCKSTELLUNGEN:

Folgende Wartefristen gelten nach Reisen in Risikogebiete:

  • 2 Wochen in Chikungunya-Endemiegebiete
  • 4 Wochen in ZIKA-Virus-Endemiegebiete
  • 4 Wochen nach einer Reise nach Frankreich, wenn der Aufenthalt im Süd-Osten des Landes war (Östlich von Marseille, Lyon, Bourg-en-Bresse)
  • 4 Wochen in Corona-Risikogebiete - siehe auch Link zum Robert Koch Institut: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
  • 2 Monate in Ebola-Endemiegebiete
  • 6 Monate in Malaria-Endemiegebiete.

Reiserückstellungen können sich saisonal verändern und unterliegen den Richtlinien vom Paul Ehrlich Institut (PEI), bei Unsicherheiten geben wir gerne telefonisch Auskunft ob eine Spende möglich ist (03834 / 86-5478)

 

ANDERE HÄUFIGE RÜCKSTELLGRÜNDE:

  • Sie sollten keine kranken Zähne haben.
  • Sie sollten zum Zeitpunkt der Spende keine aktive Herpes-Infektion (z.B. Lippenherpes) haben.
  • Bei Spendern mit Neurodermitis muss die Armbeuge frei von Läsionen sein

Folgende Wartefristen gelten bei weiteren Erkrankungen und Ereignissen:

  • 1 Woche nach kleineren operativen Eingriffen (z.B. kosmetische Leberfleckentfernung), Schnitt- und Brandverletzungen, Zahnextraktionen oder Erkältung / Schnupfen.
  • 2 Wochen bei Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person (ohne Auftreten von Symptomen)
  • 4 Wochen nach Ausheilung einer Covid-19 Erkrankung
  • 4 Wochen nach fieberhaften Infekten, Durchfallerkrankungen oder Zeckenbiss.
  • 4 Monate nach: Operationen, endoskopischen Eingriffen, Gelenkspiegelung, Tattoo, Piercing, Nadelstichverletzung, Bluttransfusion, Sexualkontakten mit einem neuen Partner oder Partnerin.
  • 6 Monate nach einer Schwangerschaft und während der Stillzeit.
  • Rückstellungen erfolgen auch nach der Entfernung von Geweben bis zur Vorlage eines histologischen Befundes (z.B. auffälliger Leberfleck)

Achtung

Unserer Patienten können nicht mehr indikationsgerecht versorgt werden. OP's müssen verschoben werden.
Eure Hilfe wird dringend benötigt! Bitte telefonisch Termin vereinbaren: 03834/86-5478

Wann kann ich wieder Vollblut spenden gehen?

jQuery UI Datepicker - Default functionality

Frau Mann

Letzte Spende:

Möglicher Spendetermin: